Das Neue TV startet auch via DVB-T und Zattoo

10
13
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Mit Das Neue TV schickt die ITV Media Group im Januar einen neuen TV-Sender an den Start. Dabei soll der Kanal neben dem Internet auch via DVB-T und über den Web-TV-Anbieter Zattoo zu empfangen sein.

Pünktlich zum Start ins neue Jahr will die ITV Media Group, die bereits den Internet-Fernsehsender Family TV betreibt, mit Das Neue TV einen zweiten Kanal an den Start bringen. Neben der bereits angekündigten Verbreitung via Livestream im Internet stehen nun auch weitere Übertragungswege auf dem Programm. Wie der Veranstalter mitteilte, soll Das Neue TV auch über den Schweizer Web-TV-Anbieter Zattoo sowie via DVB-T in den Ballungsräumen Berlin, Hamburg, München, Saarland, Rhein/Main, Hannover/Braunschweig, Stuttgart, Bremen/Bremerhaven und NRW zu empfangen sein. Darüber hinaus plant der Veranstalter, sein neues Programm innerhalb der ersten drei bis vier Jahre auch im Kabel zu positionieren.

Das Neue TV ist als 24-stündiges Vollprogramm konzipiert, das mit Spielfilmen, Magazinen, Dokumentationen, Serien, Nachrichten und verschiedenen Shows bei den Zuschauern punkten soll. Auch Eigenproduktionen sollen auf dem Kanal zu finden seinen. Zudem plant der Veranstalter für das erste Halbjahr 2014 Montag bis Freitag Frühstücksfernsehen mit aktuellen Nachrichten, Promi-Geschichten und aktuellen Servicethemen zu zeigen. Auf Teleshopping und Infomercial-Formate will der Sender dagegen gänzlich verzichten.
 
Generell verspricht der TV-Veranstalter, ein maßgeschneidertes Programm zu zeigen, das sich auf die Zielgruppe der 30- bis 59-Jährigen richtet. Mit dieser Ausrichtung will die ITV Media Group ein entsprechendes Pendant zu Family TV schaffen, das die Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen Zuschauer abdeckt.
 
Finanziert wird der neue TV-Sender, der unter dem Claim „Mehr Erleben“ firmiert, durch Werbeeinnahmen. Ende Oktober/Anfang November will der Betreiber das Programmschema für Das Neue TV vorstellen. Die ITV Media Group will dann zudem auchnähere Details zur DVB-T-Verbreitung bekannt geben. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Das Neue TV startet auch via DVB-T und Zattoo Sehr schön DVB-T wird noch weiter ausgebaut ! frankkl
  2. AW: Das Neue TV startet auch via DVB-T und Zattoo Ob das funktioniert ,wenn der Hauptverbreittungsweg Satellit fehlt ?
  3. AW: Das Neue TV startet auch via DVB-T und Zattoo ... dafür müssen aber erstmal auch Kapazitäten verfügbar sein. Und nicht, dass mit der DVB-T-Verbreitung die Verbreitung als HbbTV-Angebot gemeint ist ...
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum