DF-Umfrage: Pay-TV bei DVB-T2 unerwünscht

76
21
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Das neue terrestrische Fernsehen DVB-T2 will auch HD-Fernsehen realisieren, doch viele Sender wollen das nur gegen Zahlung ermöglichen. Die meisten Zuschauer sehen das Thema Pay-TV im terrestrischen Fernsehen kritisch, wie unsere Umfrage ergab. Ein großer Teil würde DVB-T2 gar boykottieren.

Der neue terrestrische Fernsehstandard DVB-T2 wird ab 2017 in Deutschland eingeführt und soll auch auf diesem Weg Fernsehen in HD-Qualität ermöglichen. Jedoch wollen vor allem die Privatsender für ihre Programme extra bezahlt werden, während die öffentlich-rechtlichen Sender weiterhin kostenfrei zur Verfügung stehen. Dem Ansinnen der Privaten erteilen die Leser von DIGITAL FERNSEHEN aber eine klare Absage, wie unsere neueste Umfrage ergab.

Über ein Fünftel der Teilnehmer (23,6 Prozent) gab dabei sogar an, DVB-T2 boykottieren zu wollen, wenn sie für HD-Inhalte zusätzlich zur Kasse gebeten würden. Der mit 34,1 Prozent größte Teil der Befragten sieht das Modell an sich nicht so kritisch, würde trotz der verbesserten Bildqualität aber nichts extra zahlen wollen, sondern sich mit den kostenfreien Angeboten von ARD und ZDF zufrieden geben.
 
Wirklich bereit, beim neuen Standard für die HD-Sender zu bezahlen zeigen sich dagegen nur 9,4 Prozent. Eine mögliche Nutzung von DVB-T2 auf mobilen Endgeräten ist nur für fünf Prozent der Nutzer eine mögliche Alternative, ein nahtloser Übergang von DVB-T zum neuen Standard kommt nur für 1,2 Prozent in Frage. Immerhin 26,6 Prozent der Befragten geben sogar an, sich überhaupt nicht für terrestrisches Fernsehen zu interessieren.
 
An dieser Umfrage nahmen 1092 Leser von DIGITAL FERNSEHEN teil.
 
In unserer neuen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, was Sie davon halten, dass der iOC die TV-Rechte für die Olympischen Spiele an Discovery statt ARD und ZDF vergeben hat.Umfrage der Woche – Alle Beiträge im Überblick
[fm]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

76 Kommentare im Forum

  1. Ich nutze derzeit DVB-T nur im Gartenhaus, daher brauche ich auch in Zukunft bei DVB-T 2 kein RTL und Co im Zwangsabo. Das wäre ja noch schöner- Schund für Geld. Rein informativ würden mir auch die Öffis reichen, da verzichte ich liebend gerne ganz auf die Privaten. Dafür ist mir die Zeit zu schade.
  2. AW: DF-Umfrage: Pay-TV bei DVB-T2 unerwünscht Das ist halt das Problem, denn der Zuschauer versteht nicht, dass er für Sender wie RTL und ProSieben etwas bezahlen soll, wenn diese eigentlich Free-TV sind. Deshalb kann das ganze für diese Sender noch ein ziemlicher Drahtseilakt werden. Hier hätten auch die Medienbehörden aktiv werden müssen, um das zu klären, denn entweder ist es Pay-TV (man bezahlt, weil man ist verschlüsselt) oder ist Free-TV (keine weiteren Kosten). Bezahltes Free-TV ist halt kompletter Blödsinn. Jedoch würde ich einem Pay-TV-Bouquet über DVBT2, was auch wirkliches Pay-TV, völlig ok finden.
Alle Kommentare 76 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum