DVB-T: Auch in Tschechien auf dem Vormarsch

0
17
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Tschechisches Fernsehen war zu analogen Zeiten auch in den an Tschechien angrenzenden Regionen Deutschlands und Österreichs zu empfangen.

In der neuen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN richtet die Redaktion ihren Blick in puncto DVB-T einmal auf unser Nachbarland Tschechien. Dank guter Senderstandorte konnte man hier zu analogen Zeiten etwa CT 1 und 2 mit minimalem Antennenaufwand sehen. Inzwischen ist die Einführung des digitalen Antennenfernsehens bei unseren Nachbarn voll im Gange.

Derzeit werden in Tschechien zwei Multiplexe aufgebaut. Der erste beinhaltet Programme des staatlichen tschechischen Rundfunks. Sein Ausbau wird gerade mit Hochdruck vollzogen. Das zweite Programmpaket enthält die Privatsender. Obwohl dieses in verschiedenen Regionen bereits in Betrieb ist, lässt man sich mit seinem Vollausbau etwas mehr Zeit.
 
Mittelfristig wird es auch einen dritten und vierten Multiplex geben. Wegen der geplanten lokalen Verbreitung werden sie jedoch für den Empfang im Ausland kaum eine Rolle spielen.
 
Das tschechische DVB-T-Sendernetz ist noch nicht vollständig aufgebaut. Wenn es fertig ist, wird sich die Empfangbarkeit der staatlichen tschechischen Programme in Deutschland und Österreich noch etwas verbessern.
 
Ob auch die Privatsender über die Grenze hinaus empfangbar sind und welche wichtigen Kriterien beim DVB-T-Empfang in Tschechien noch eine Rolle spielen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. Am besten jetzt gleich testen und Vorteil sichern – drei Ausgaben für nur zehn Euro!
 
Mehr zum Inhaltsverzeichnis hier.[mw]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum