DVB-T: Ein Drittel von Österreich ist digital

1
3
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com

Zum Jahresende 2006 konnten bereits knapp 35 Prozent der österreichischen TV-Haushalte digitales Fernsehen empfangen, wie eine Untersuchung jetzt ergab.

Am 26. Oktober 2006 startete DVB-T, das digitale Antennenfernsehen in Wien und den Landeshauptstädten. Begleitet wurde der Start von einer Endgeräteförderung für die betroffenen Konsumenten aus Mitteln des Digitalisierungsfonds der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH).

„Es hat sich gelohnt“, resümiert Gerlinde Pammer, Geschäftsführerin der Consulting-Agentur Ramsauer & Stürmer. Diese hat für die Rundfunkbehörde RTR evaluiert, wie die Fördermaßnahmen für DVB-T bei der Bevölkerung ankommen. Ziel der Förderaktion war, jene Geräte mittels 40-Euro-Gutscheinen an die Haushalte zu bringen, die auch den ORF- und ATV-Multitext im MHP-Format empfangen können – und deshalb teurer sind als einfache „Zapping-Boxen“.
 
Österreich liegt in Sachen Digital-TV über dem europäischen Durchschnitt von 33,8 Prozzent und sogar knapp vor Deutschland, wo die Rundfunkdigitalisierung bereits Jahre früher begonnen wurde. Insgesamt liegt Österreich unter den Ländern Europas bereits an neunter Stelle.??Ziel der Förderaktion war es einerseits einen Marktanschub zu erzeugen und damit die Preisdegression der DVB-T-Endgeräte in Gang zu setzen sowie andererseits sozial schwachen Haushalten die Umstellung auf digitales Antennenfernsehen zu erleichtern. Die Förderaktion bezog sich auf jene Endgeräte, die den MHP-MultiText von ORF und ATV darstellen können und ein erfolgreiches Prüfverfahren durch den TÜV Austria absolviert hatten.
 
Von den etwa 3,3 Millionen TV-Haushalten Österreichs waren Ende 2005 noch 40 Prozent mit Analogfernsehen versorgt. Mit Einführung von DVB-T mussten diese 1,3 Millionen Haushalte umsteigen: auf eine DVB-T-Box oder auf digitalen Satellitenempfang. Viele Nutzer wählen den Empfang via Satellit. Waren es 2000 bloß drei Prozent, stieg dieser Anteil bis 2006 auf 29 Prozent an. Allein 2007 sind bislang wiederum eine halbe Million Neu-Umsteiger dazugekommen. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: DVB-T: Ein Drittel von Österreich ist digital Kleines Land, schnelle Umstellung. Genauso ist es in Holland, Belgien und Luxemburg.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!