DVB-T-Empfang in Erfurt zeitweilig eingeschränkt

0
27
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Halle/Erfurt – Am 16. August und 20. August 2007 kommt es am DVB-T-Senderstandort Erfurt zu zeitweiligen Abschaltungen der Programmangebote über das digitale Antennenfernsehen DVB-T.

Grund dafür sind laut Angaben der Geschäftsstelle DVB-T Mitteldeutschland technische Arbeiten zur Optimierung des DVB-T-Empfangs im Stadtgebiet von Erfurt. Insbesondere in der Erfurter Altstadt sowie im Stadtteil Gispersleben werden nach den Arbeiten verbesserte Empfangsmöglichkeiten der Programmangebote über DVB-T erwartet.

Von der zeitweiligen Abschaltung betroffen sind am 16. August zwischen 5 Uhr und 19 Uhr sowie am 20. August zwischen 9 Uhr und 13 Uhr alle DVB-T-Programmangebote auf Kanal 21 (ARD), Kanal 50 (ZDF) und auf Kanal 27 (MDR Fernsehen für Thüringen).
 
Der Empfang an allen anderen DVB-T-Standorten in Thüringen (Weimar, Remda und Gera) ist davon nicht berührt. Die Abkürzung DVB-T steht für Digital Video Broadcasting-Terrestrial. Darunter versteht man den Verbreitungsweg von Fernsehprogrammen, die digital ausgesendet und über eine Dach- oder Zimmerantenne digital empfangen werden können.

Am 23.Juli 2007 ist DVB-T in der Region Dresden/Löbau, in Chemnitz und dem Erzgebirge, im Sächsischen und Thüringer Vogtland, in Gera und dem Altenburger Land gestartet. Am 09.Oktober 2007 wird DVB-T in weiteren Regionen aufgeschaltet: in Magdeburg, auf dem Brocken und damit in der Harzregion sowie in Wittenberg für die Region Anhalt-Dessau.
 
Zur Jahresmitte 2008 soll DVB-T in Mitteldeutschland dann vollständig ausgebaut sein. Das DVB-T-Zeitalter begann in Mitteldeutschland am 05.12.2005 mit dem Start in den Regionen Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar. Derzeit sind in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen elf öffentlich-rechtlich Fernsehprogramme über DVB-T zu empfangen.
 
Die privaten Sender fehlen weiterhin, allerdings gab es bereits vorsichtige Annäherungen von RTL (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Der Grund: Die Ausweitung des Empfangsgebiets verspricht höhere potenziell Zuschauerzahlen, womit DVB-T als weiterer Übertragungsweg auch für die über TV-Werbung finanzierten Privatsender attraktiv wird. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum