DVB-T: Entscheidung über Mitteldeutschland steht an

0
15
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Magdeburg/Leipzig – Noch in diesem Jahr könnte der Ausbau des DVB-T-Netzes in Sachsen-Anhalt fortgesetzt werden. Drei Senderstationen wären dafür verfügbar.

Die Volksstimme, Tageszeitung für das nördliche Sachsen-Anhalt, hatte berichtet, dass die Sender Magdeburg, Brocken und Wittenberg noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden. Leer würden dabei jedoch die mittlere und östliche Altmark ausgehen. Die westliche Altmarkt profitiert momentan vom DVB-T-Start im nordöstlichen Niedersachsen, der in dieser Woche erfolgte.

„Tatsache ist, dass es dieses Sender gibt und diese nur umgestellt werden müssen“, erklärte Thorsten Mann-Raudies von der Task Force DVB-T Deutschland. „Ob das aber tatsächlich noch 2007 passiert oder doch erst 2008, wird von einer Entscheidung des Lenkungsausschusses DVB-T Mitteldeutschland abhängig sein, die erst noch gefällt werden muss.“ Die einzelnen Parteien des Ausschusses treffen sich am 22. März in Leizpig.
 
Die Regionen um die einzelnen Sendestationen sind bisher als zweite Ausbauphase für 2007 angedacht. „Fest steht, dass Mitteldeutschland erheblich ausgebaut werden soll. Was machbar ist und wie das umgesetzt werden soll, darauf muss sich der Ausschuss erst noch einigen. Dabei wird dann auch geklärt, wie es mit dem Westharz weitergeht“, so Mann-Raudis. [ft]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum