DVB-T erfolgreich in Bayern gestartet

0
8
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Das digitale Antennenfernsehen kann nun auch in Nürnberg sowie in großen Bereichen Südbayerns empfangen werden.

Praktisch „über Nacht“ kam das „Überallfernsehen“ zu den Zuschauern nach Bayern. Auf 22 Digitalkanälen werden seit einigen Stunden folgende Programme über die Senderstandorte Nürnberg Funktum, München Olympiaturm sowie Wendelstein ausgestrahlt: ARD/Das Erste, Phoenix, Arte, Eins Plus, ZDF, ZDF Infokanal/3sat, Kika/ZDF Dokukanal, Bayerisches Fernsehen, BR Alpha, Südwest Fernsehen, HR Fernsehen, RTL, RTL 2, Vox, Super RTL, Sat.1, Pro Sieben, Kabel 1, N24, Tele 5 sowie Eurosport. Einen weiteren Kanal in Südbayern belegt der Shoppingsender HSE24, in Nürnberg der Lokalsender Franken TV. Das ZDF sowie der Bayerische Rundfunk strahlen in ihren Bouquets außerdem interaktive MHP-Applikationen aus, die jedoch nur mit MHP-fähigen Digitalreceivern empfangen werden können. Der Lokalsender TV München strahlt bis Ende Juni weiterhin analog aus, da sich zu diesem Zeitpunkt die Gesellschafter ändern. Ab Juli dürfte auch dieser dann digital zu empfangen sein, ein Kanal ist dafür im südbayerischen DVB-T-Gebiet noch frei. Der offizielle Start von DVB-T in Bayern findet heute Abend um 19.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen statt. Der stellvertretende bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein wird hierzu in der neuen Münchner Fußball Arena den symbolischen „roten Knopf“ drücken. [sh]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert