DVB-T erreicht bald 80 Prozent der Bevölkerung

2
10
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt am Main – Am Ende der DVB-T-Ausbauphase 2007 können weitere acht Millionen Einwohner ihre Programme digital über die Antenne empfangen. Damit wächst die DVB-T-Gemeinde auf 64 Millionen Einwohner.

Das entspricht rund 80 Prozent der Bevölkerung. Dies erklärte die für den DVB-T-Sendebetrieb für die privaten Sender zuständige Telekom-Tochter „T-Systems“. Derweil planen ARD und ZDF, Deutschland bis 2008 flächendeckend zu versorgen.

DVB-T ist 2007 in Deutschland auf dem Vormarsch: In Nordrhein-Westfalen wird die bestehende Versorgung für Münster zum 12. Juni ausgebaut, im November 2007 soll die Region Aachen folgen. Im südlichen Baden-Württemberg startet DVB-T am 10. Juli.
 
Für Mitteldeutschland erfolgt die Umstellung auf DVB-T in Dresden, Chemnitz, Gera zum 23. Juli. Weitere Standorte in Sachsen-Anhalt und dem Harz sollen bis zum 9. Oktober das digitale Antennenfernsehen erhalten. Als weitere Regionen folgen Schwaben und das Allgäu in Bayern. Der Ausbau in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und das Ergänzen der DVB-T Versorgung in Niedersachsen werden vorbereitet. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: DVB-T erreicht bald 80 Prozent der Bevölkerung Kleiner Fehler: Viele Kabel- und Sat-Nutzer wollen gar nicht von DVB-T erreicht werden. Insofern ist der ermittelte Wert nur ein theoretisches Maximum.
  2. AW: DVB-T erreicht bald 80 Prozent der Bevölkerung Ich hoffe Doch sehr,auch hier in der Region Schwaben / Allgäu, besteht nachhohlebedarf in sachen Digital Fernsehen. Ich habe gehört, daß von Grünter aus bei Sonthofen, im Herbst Digital Fernsehen ausgestrahlt wird. stimmt das?
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum