DVB-T: Eurosport darf Reichweite ausbauen

3
36
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Eurosport will noch mehr Menschen über DVB-T erreichen und hat dafür den Schwestersender TLC aus einigen Gebieten verdrängt. Nun bekam der Sender offiziell grünes Licht für den Schritt.

Wenige Wochen bevor der Testbetrieb für DVB-T2 HD begonnen hat, hat sich auch Eurosport beim terrestrischen Antennenfernsehen noch einmal in Stellung gebracht: Zum ersten April ging der Spartensender in München, in Nürnberg und in Stuttgart via DVB-T an den Start. Dabei hat der Kanal die Sendeplätze seines Schwestersenders TLC übernommen, der seither in den Regionen nicht mehr via Antenne zu empfangen ist.

Nun bekam Discovery Communications auch von offizieller Stelle her grünes Licht für den Schichtwechsel. Denn wie die Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) nach ihrer Sitzung am Donnerstag bekannt gab, haben die Medienwächter die Verbreitung von Eurosport in München und Nürnberg nun abgesegnet. Die Genehmigung wurde dabei bis zum 31. Dezember 2016 genehmigt.
 
Eurosport sendet in München auf dem Kanal K 34, auf dem neben dem Sportsender auch ProSieben Maxx, Sat.1 Gold und Tele 5 beheimatet sind. In Nürnberg teilt sich Eurosport Kanal K 60 mit Sixx und ProSieben Maxx.
 
Was Discovery im April dazu bewogen hat, die Plätze des Frauensenders TLC an den Sportsender zu geben, wollte der Konzern nicht mitteilen. Ein Grund könnten die Olympischen Spiele sein. Discovery hatte sich im vergangenen Jahr die TV-Rechte an den Spielen ab 2018 geschnappt und dafür gut 1,3 Milliarden Euro auf den Tisch gelegt. Diese Rechte will der Sender verständlicherweise dann auch entsprechend nutzen und könnte vor diesem Hintergrund darauf aus sein, die Reichweite von Eurosport bis dahin maximal zu erhöhen.
 
Zudem hat der Sender zuletzt auch Interesse an der Bundesliga geäußert. Konkret scheint der Sender dabei an fünf Rechte-Paketen interessiert zu sein, deren Vergabe derzeit durch die DFL läuft. Sollte Eurosport hier den Zuschlag bekommen, dürfte dem Kanal noch mehr daran gelegen sein, seine Reichweite zu erhöhen. [fs]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Hab irgendwo in den Weiten des Internets mal gelesen, dass die Programme, die momentan via DVB-T senden, bei der Vergabe der T2-Plätze bevorzugt werden. Das könnte ein Grund für Eurosport sein, auf DVB-T aufzuschalten.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum