DVB-T in München: DMAX muss für TLC weichen

36
0
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com

DVB-T-Zuschauer im Raum München müssen sich zum Jahreswechsel auf einen Senderwechsel einstellen. Denn der Männerkanal DMAX gibt seinen Sendeplatz offenbar an die kleine Schwester TLC ab.

Frequenzrücken in der bayerischen Landeshauptstadt: Die Sendergruppe Discovery will ihre Kapazitäten, die ihr für die DVB-T-Verbreitung im Großraum München zur Verfügung stehen, ab kommendem Jahr offenbar anders nutzen als bisher und plant daher einen Senderwechsel in dem Verbreitungsgebiet. Konkret ist davon der Männersender DMAX betroffen, der seinen Platz zu Gunsten seines Schwestersenders TLC räumen soll. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hervor. Denn die Medienwächter haben einen entsprechenden Antrag von Discovery Communications Deutschland in ihrer jüngsten Sitzung abgenickt.

Die von der BLM erteilte Genehmigung gilt dabei ab dem 1. Januar 2015 und ist auf ein Jahr beschränkt. Damit ist es Discovery bis zum 31. Dezember 2015 erlaubt, auf dem drahtlosen Fernsehkanal K 34 statt DMAX das Programm von TLC terrestrisch in München zu verbreiten.
 
Ob der genehmigte Wechsel auch tatsächlich zum 1. Januar duchgeführt wird, ist bisher noch nicht klar. Discovery hat zwar die entsprechende Genehmigung eingeholt, sich zu möglichen Wechselplänen und deren Hintergründen aber noch nicht geäußert. Der Frauensender TLC ist erst im April in Deutschland gestartet und ist programmlich als Pendant zum Männersender DMAX aufgestellt.
 
Dessen Zukunft scheint hinsichtlich der terrestrischen Verbreitung in München derzeit noch ungewiss. Wenn Discovery keinen anderen Sendeplatz für diesen in petto hat, wird die DVB-T-Verbreitung von DMAX in München vermutlich nach dem Wechsel eingestellt. Fraglich ist zudem auch, ob Discovery einen solchen Wechsel nur in München oder auch in anderen terrestrischen Verbreitungsgebieten vorsieht. Eine entsprechende Anfrage läuft. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

36 Kommentare im Forum

  1. AW: DVB-T in München: DMAX muss für TLC weichen Was für mich völlig sinnfrei ist. Da man ja weiss, dass tagsüber die Frauen zuhause sind und TV schauen, und abends die Männer wieder mitschauen, wäre es da nicht besser gewesen, die Zeiten zu verteilen? Also von 06:00 bis 18:00 TLC und von 18:00 bis 06:00 DMAX. So könnte man beide Zielgruppen bedienen zu deren Zeitpunkt, wenn sie auch TV schauen.
  2. AW: DVB-T in München: DMAX muss für TLC weichen es noch kein DVB-T2 nicht zu emfangen ist
  3. AW: DVB-T in München: DMAX muss für TLC weichen Davon hat ja auch niemand etwas geschrieben!
  4. AW: DVB-T in München: DMAX muss für TLC weichen Dieser Satz heißt übersetzt: DVB-T2 ist on-air.
  5. AW: DVB-T in München: DMAX muss für TLC weichen In München gibt es noch eine freie Kapazität auf K52. Wenn man wirklich beide Programme, DMAX und TLC, auf DVB-T ausstrahlen wollte, hätte man sich gleich mit TLC für K52 bewerben könnnen, und DMAX auf K34 belassen. btw.: kein guter Tausch. TLC gehört zu den Sendern, die ich bis jetzt in Summe keine 5 Min. geschaut habe.
Alle Kommentare 36 anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!