DVB-T in Norddeutschland: Kanalwechsel und mehr Programme

0
14
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg -Ein Jahr nach dem Start des digitalen Antennenfernsehens in Norddeutschland wird das DVB-T Angebot am 24. Mai 2005 um einige Programme erweitert.

Die Programmzahl für das digitale Antennenfernsehen erhöht sich in Schleswig Holstein in den Orten Kiel und Lübeck auf 23 Programme (darunter ein MHP-Datendienst). Zusätzlich zu den 20 bereits digital via Antenne ausgestrahlten Programmen können DVB-T-Nutzer in dieser Region dann auch die privaten Fernsehprogramme Eurosport, Tele 5 und 9Live empfangen. Diese Programme werden von den Standorten Kiel (Kanal 57) sowie Lübeck-Stockelsdorf und Berkenthin (Kanal 59) ausgestrahlt. Durch die Inbetriebnahme des Senderstandortes Cuxhaven wird in Zukunft auch im südlichen Dithmarschen der Empfang von 12 öffentlich-rechtlichen Programmen (darunter ein MHP-Datendienst) möglich. Außerdem werden die Programme Sat.1, ProSieben, Kabel1 und N24 in Kiel ab dem 24. Mai 2005 auf dem Kanal 35 und nicht mehr auf Kanal 26 ausgestrahlt.
 
In Hamburg werden die Programme Hamburg 1, 9Live, Terranova und Eurosport ab dem 24. Mai auf Kanal 46 ausgestrahlt statt bisher auf Kanal 53. Der Kanal 53 steht aus frequenzrechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Für die DVB-T-Nutzer ergeben sich daraus vor allem im östlichen Hamburg Verbesserungen beim Empfang, da auf Kanal 46 die Sendeleistung vom Sendemast Hamburg Höltigbaum auf 20 KW angehoben wird.
 
In Niedersachsen strahlen die öffentlich-rechtlichen Programmanbieter vom 24. Mai 2005 an über dieSender Cuxhaven und Sibbesse (Hildesheim) insgesamt 12 Programme (darunter ein MHP-Datendienst) aus. Bislang wurden über die beiden Standorte nur die Programme Das Erste, Phoenix, arte und Eins Extra verbreitet. Diese Sender ergänzen die Versorgung um die Ballungsräume Bremen/Unterweser und Hannover/Braunschweig. Genutzt werden ab 24. Mai 2005 in Cuxhaven die Kanäle 24, 55 und 51 und in Sibbesse die Kanäle 8, 23 und 36. Empfangbar sind dann die Programme Das Erste, Phoenix, Arte, Eins Extra, NDR Fernsehen mit Hallo Niedersachsen, WDR Fernsehen mit dem Schleswig-Holstein Magazin, MDR Fernsehen mit dem Nordmagazin, Hessen Fernsehen mit dem Hamburg Journal, ZDF, 3sat/ZDFinfokanal, KI.KA/ZDFdokukanal und der MHP-Datendienst ZDFdigitext. Die Nutzung des Standortes Sibbesse führt zu einer Verbesserung der DVB-T-Versorgung im Raum Hildesheim, die Sender in Cuxhaven ermöglichen über die Region hinaus den DVB-T-Empfang im südlichen Dithmarschen.
 
Um ihre Empfangsgeräte den neuen Kanälen und dem erweiterten Programmangebot anzupassen, müssen die Fernsehzuschauer am 24. Mai einen neuen Sendersuchlauf durchführen. Möglicherweise kann es auch erforderlich sein, dass DVB-T-Empfangsgerät in den Werks- bzw. Auslieferungszustand zurückzuversetzen, um einen erfolgreichen Sendersuchlauf durchführen zu können. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert