DVB-T: Kurzzeitige Empfangsstörungen wegen Bauarbeiten

0
19
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Halle/Saale – Auf Grund von Messarbeiten an den DVB-T-Senderstandorten in Sachsen und Thüringen kann es in der nächsten Woche (zwischen dem 03. und 06. September) zu kurzzeitigen Ausfällen der TV-Programme via DVB-T kommen.

Die Messarbeiten werden an den neuen Senderstandorten durchgeführt, die seit dem 23. Juli 2007 in Betrieb sind. Für das Bundesland Sachsen betrifft das die Standorte Löbau, Chemnitz-Geyer, Chemnitz-Stadt sowie Schöneck/Vogtland und für Thüringen den Standort Gera.

„Es handelt sich hierbei um Routinemessungen, die grundsätzlich bei jeder DVB-T-Antenne innerhalb des ersten halben Jahres nach dem Einschalten durchgeführt werden“, erklärt Detlef Kleindienst, DVB-T-Projektleiter des Netzbetreibers T-Systems Media and Broadcast. Die Messungen werden von einem Hubschrauber aus durchgeführt, der die Sendeantennen aus der Luft umkreist. Dabei fliegt der Hubschrauber tiefer als 300 Meter.
 
Die kurzzeitigen – zum Teil nur zwei Minuten anhaltenden Senderausfälle – betreffen jeweils alle drei DVB-T-Kanäle mit insgesamt zwölf Programmen. Die Abkürzung DVB-T steht für Digital Video Broadcasting-Terrestrial. Darunter versteht man den Verbreitungsweg von Fernsehprogrammen, die digital ausgesendet und über eine Dach- oder Zimmerantenne digital empfangen werden können.
 
Die voraussichtlichen Termine für die Messungen:
 
03.09. 11-16 Uhr Gera
04.09.9-14 Uhr Schöneck
05.09. 10-17 Uhr Chemnitz
06.09. 11-14 Uhr Löbau[lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum