DVB-T-Sender im Ruhrgebiet erneut kurzzeitig abgeschaltet

5
23
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Die DVB-T-Sender an den Standorten Langenberg und Dortmund werden am Mittwoch für die Umstellung auf DVB-T2 HD erneut kurzzeitig abgeschaltet.

Anzeige

Die DVB-T-Sender im Ruhrgebiet, genauer gesagt in Langenberg und Dortmund, werden am 1. März in der Zeit zwischen 09.05 Uhr und 12 Uhr für die Umstellung auf das neue DVB-T2 HD-System für 60 bis 120 Minuten abgeschaltet. In dieser Zeit ist der Fernsehempfang in weiten Teilen des Ruhrgebiets nur eingeschränkt möglich. 

In Langenberg ist der Kanal 48 und die Programme Das Erste, Arte, One und Phoenix betroffen. In Dortmund wird der Kanal 29 mit den Programmen  RTL, RTL2, Super RTL und Vox in dieser Zeit abgeschaltet sein. Ebenso der DVB-T2 HD Kanal 43. Hierzu gehören die Programme ARD, ZDF , RTL ,Sat.1 , ProSieben und Vox. Nicht betroffen sind Fernsehhaushalte, die ihre Programme per Kabel oder Satellit empfangen. [PMa]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. Es sind keine Antennenarbeiten, also wird der Standort nicht abgeschaltet, sondern die Sender der jeweiligen Kanäle ausgetauscht und das sind auch unterschiedliche.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum