DVB-T startet in Frankreich Ende 2004

0
9
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Das terrestrische Digitalfernsehen (DVB-T) wird in Frankreich zwischen dem 1. Dezember 2004 und 31. März 2005 an den Start gehen.

Diese Entscheidung traf einem Bericht des Medien-Informationsdienstes SatelliFax zufolge jetzt die Medienbehörde Conseil Supérieur de l’Audiovisuel (CSA) auf ihrer jüngsten Sitzung in Paris. Zunächst sollen 35 Prozent der Bevölkerung, darunter die 17 größten Städte, abgedeckt werden.
 
Bis März 2005 soll die Reichweite auf 40 Prozent steigen, bis Ende 2005 auf 60 Prozent und bis Ende 2007 auf 85 Prozent. Das DVB-T-Angebot wird aus sechs Multiplexen bestehen, die jeweils fünf bis sechs TV-Sender umfassen. Ausgestrahlt werden sowohl öffentlich-rechtliche und private Fernsehkanäle als auch Pay-TV-Programme. Mehr als die Hälfte der über 30 Fernsehsender soll unverschlüsselt zu empfangen sein. Die CSA hatte bereits im Herbst 2002 entschieden, welche TV-Veranstalter bei DVB-T an Bord sein werden, so SatelliFax. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert