DVB-T: Umstellung bei ARD-Kanälen im Großraum Regensburg

0
102
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Der BR-Sender Hohe Linie bei Regensburg wechselt am 12. Dezember die Belegung seiner DVB-T-Kanäle. Betroffen sind die Programme Das Erste, Arte, Phoenix und Eins Plus, die von Kanal 7 auf den neuen Kanal 42 wechseln.

Anzeige

Im Laufe des Vormittags des 12. Dezembers werden die Programme des ARD-Bouquets auf den Kanal 42 (642 MHz, vertikal) umgestellt, teilte der Bayerische Rundfunk am Montag mit. Betroffen sind die Stadt Regensburg sowie die Landkreise Regensburg und Kelheim. In den Landkreisen Schwandorf, Straubing-Bogen, Deggendorf, Dingolfing-Landau und in Pfaffenhofen ist der Sender Hohe Linie ebenfalls noch zu empfangen. Zuschauer, die DVB-T in diesen Region nutzen, sollten im Laufe des 12. Dezembers einen Sendersuchlauf durchführen.

Hintergrund ist die schrittweise Änderungen des bisherigen VHF-Frequenzbereich (Very High Frequency) auf UHF-Frequenzen (Ultra High Frequency). Damit ist das ARD-Bouquet, bestehend aus Das Erste, Arte, Phoenix und Einsplus in Ostbayern statt bisher auf Kanal 7 künftig auf Kanal 40 bzw. Kanal 42 zu empfangen. Durch die Änderung auf den UHF-Frequenzbereich verbessere sich der Empfang insbesondere bei Geräten mit einfachen Stabantennen und portablen DVB-T-Geräten.
 
Zuschauer, die ihr TV-Signal über Kabel oder Satelliten empfangen sind nur dann von der Änderung betroffen, wenn ein Kabelnetzbetreiber oder eine Hausverwaltung das Programmangebot über eine terrestrische Empfangsanlage in ihr Kabel- oder Hausnetz einspeist. Die Rundfunkanstalt hat für Fragen ein Info-Telefon für Bayern unter der Nummer 01805/31 05 05 (14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz) eingerichtet. [js]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum