DVB-T2: ARD-Programmpaket am Sender Amberg zieht um

2
9
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com

Am 21. März ist bei allen DVB-T-Empfängern in der Stadt und im Landkreis Amberg sowie den Kreisen Amberg-Sulzbach, Neustadt an der Waldnaab, Schwandorf und Weiden ein Sendersuchlauf notwendig.

An diesem Tag wird das ARD- Programmpaket auf Grund des Umzuges von 9 Uhr an für zwei bis drei Stunden nicht erreichbar sein. Ab 13 Uhr können dann die Haushalte mit DVB-T-Empfang einen Senderdurchlauf durchführen.

Das Erste, Arte, Phoenix und One werden im Lauf des Vormittags von auf Kanal 30 (546 MHz) auf 37 (602 MHz) umziehen.

Die Programmangebote des ZDF und des BR sind nicht betroffen und werden unverändert auf den Kanälen 23 und 28 ausgestrahlt.

Der Umzug ist im Zuge der Umstellung von der Umstellung von DVB-T auf das digitale Antennenfernsehen der nächsten Generation DVB-T2 HD notwendig. Kanal 30 muss frei gemacht werden, da ab Ende April dann in Oberbayern Kanal 30 für DVB-T2 HD auf Sendung geht. [jrk]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Schade das man nicht versucht hat den Multiplex in ein SFN zu integrieren, entweder in K29 mit dem Ochsenkopf oder K42 mit dem Hohen Bogen. Vorallem Weiden samt Umland, das seinen Füllsender verloren hat, würde doch von einem SFN profitieren.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!