DVB-T2 HD: Testbetrieb in München gestartet

3
71
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Die Zukunft des terrestrischen Fernsehens hat in München bereits begonnen. Zumindest testweise wurden die ersten Sender über DVB-T2 HD bereits ausgestrahlt. Dabei sind gleich zwei Multiplexe im Einsatz.

Mit DVB-T2 HD soll auch das digitale terrestrische Fernsehen in die hochauflösende Zukunft starten. Ende Mai soll in einigen Ballungszentren die Pilotphase vor dem offiziellen Start 2017 beginnen. An einigen Orten ist sogar bereits seit Anfang der Woche HD-Fernsehen terrestrisch empfangbar. So auch in München, wo sogar über zwei Multiplexe gesendet wird.

Über den Olympiaturm und den Sender Wendelstein können auf Kanal 26 (514 MHz) in der Isar-Metropole bereits ARD und ZDF sowie RTL, Sat.1, ProSieben und Vox in hochauflösender Optik gesehen werden. Die Privatsender sind jedoch verschlüsselt. Laut Informationen von DIGITAL FERNSEHEN handelt es sich hierbei um einen technischen Vorlauf, bei dem unter anderen auch das Gleichwellennetz zwischen den Sendestandorten einjustiert werden soll. Aufgrund dieser Arbeiten sind technische Abschaltungen bis zum offiziellen Start immer möglich.
 
Des Weiteren können im Stadtgebiet München über einen IRT-Testmultiplex fünf weitere Sender empfangen werden, davon mit Arte, BR Süd, BR Nord und SWR BW vier in HD. ARD Alpha wird weiterhin nur in SD ausgestrahlt.
 
Neben München wurde nach DIGITAL FERNSEHEN vorliegenden Informationen auch an weiteren Standorten der Testbetrieb von DVB-T2 HD gestartet, unter anderem in Braunschweig. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Ich vermute, daß "BR Nord" nicht als vollwertiges Programm übertragen wird. Demzufolge fehlt entweder eine Angabe, oder es wurde sich verzählt.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum