Einer zuviel: Drei Bewerber für DVB-T-Programmplätze in Hessen

3
6
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

iMusic TV, Tele 5 undQVC haben sich für die Ende November 2006 von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) ausgeschriebenen zwei DVB-T-Programmplätze auf dem Kanal K 64 zur Versorgung des Rhein-Main-Gebietes beworben.

Wie die Landesmedienanstalt heute mitteilte, haben sich der Musiksender iMusic TVund die Tele 5 TM-TV GmbH mit einem Unterhaltungs-Spartenprogramm sowie der Teleshoppinganbieter QVC Deutschland um Zulassung und Zuweisung der erforderlichen Übertragungskapazitäten beworben. Da sich mehr Anbieter beworben haben als Übertragungskapazitäten zur Verfügung stehen, werde der LPR Hessen zufolge voraussichtlich eine Auswahlentscheidung erforderlich werden. Das Vergabeverfahren soll möglichst Anfang April 2007 abgeschlossen sein.

Die ausgeschriebene Teilkapazität, über die seit Ende 2004 schon die Programme Eurosport und Rhein-Main TV verbreitet werden, versorgt das Rhein-Main-Gebiet in Hessen und Rheinland-Pfalz. Etwa 2,3-3 Millionen Zuschauer werden dann die Programme mit einer Zimmer-Stabantenne empfangen können. Die Reichweite könne sich auf über sechs Millionen Einwohner erhöhen, wenn der Empfang über eine auf den Sendestandort ausgerichtete Dachantenne erfolgt. Mit der Vergabe der ausgeschriebenen Programmplätze wird das Angebot privater und öffentlich-rechtlicher Programme im Rhein-Main-Gebiet auf 23 Programme erhöht. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Einer zuviel: Drei Bewerber für DVB-T-Programmplätze in Hessen Ich wette, einen der Plätze bekommt QVC.
  2. AW: Einer zuviel: Drei Bewerber für DVB-T-Programmplätze in Hessen Das befürchte ich auch > Stichwort: Korruption iMusic TV wird wohl am Ende leer ausgehen...es sei denn, der "Langhaarige" macht wieder Zirkus
  3. AW: Einer zuviel: Drei Bewerber für DVB-T-Programmplätze in Hessen der langbrat (ex) hartz 4ler wird sich wieder an kurt beck wenden und schon ist im1 dabei *g*
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum