Flandern vergibt DVB-T-Lizenz an Norkring

0
21
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Brüssel – Die flämische Medienregulierungsbehörde (VMM) hat der Telenor-Tochter Norkring Belgium eine Lizenz für den Start von DVB-T-Programmen im niederländischsprachigen Teil Belgiens erteilt.

Norkring AS erwarb bereits 2008 das Sendernetzwerk von der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt VRT; die Tochtergesellschaft Norkring Belgium wurde Anfang des Jahres gegründet. Norkring AS hält 49 Prozent an der Tochterfirma, die verbleibenden 51 Prozent besitzt VRT. In den nächsten Jahren soll Norkrings Anteil auf 75 Prozent angehoben werden.

Die Lizenz hat eine Laufzeit von 15 Jahren. Eine der Auflagen sieht vor, dass Norkring Belgium innerhalb der nächsten zwei Jahre den Sendebetrieb aufnehmen muss. Derzeit gibt es vor Ort nur einen DVB-T-Multiplex – mit Radio- und TV-Kanälen von VRT.
 
Medienbeobachter gehen davon aus, dass Norkring zeitnah einen Plan für die Nutzung des DVB-T-Dienstes in Flandern vorlegen wird, der auch ein DVB-H-Angebot beinhalten könnte. Es ist davon auszugehen, dass kommerzielle Sender Teil der terrestrischen Plattform sein werden.
 
Norkring besitzt auch die Lizenz für digitales Radio in Flandern. [cg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum