Großbritannien: Umstieg auf DVB-T abgeschlossen

15
18
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Großbritannien hat die Analogabschaltung des terrestrischen Fernsehens abgeschlossen. Nach einer achtjährigen Umstiegsphase soll nun jeder Haushalt im vereinigten Königreich terrestrisches Fernsehen über DVB-T empfangen können.

Wie das britische Office of Communications (Ofcom) am Mittwoch bekannt gab, ist der Umstieg von analog auf digital beim britischen Antennenfernsehen abgeschlossen. Nach beinahe 76 Jahren analoger terrestrischer Übertragung und einer achtjährigen Umstiegsphase wurde die endgültige Abschaltung der analogen Übertragung am heutigen Mittwoch vollzogen. Nordirland war die letzte Region, in welcher der Umstieg auf rein digitale Übertragung durchgeführt wurde.

In den vergangenen Jahren waren die analogen Sender Region für Region abgeschaltet und durch über 70 digitale Programme ersetzt worden. Gleichzeitig entstanden durch die Analogabschaltung freie Kapazitäten für mobile Breitband-Dienste. Das Ofcom hatte den Digitalumstieg in den letzten Jahren begleitet. Nach Angaben des Ofcom sollte jetzt jeder Haushalt in Großbritannien DVB-T empfangen können.  [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Großbritannien: Umstieg auf DVB-T abgeschlossen Sehr gut Und man muss bedenken, dass es dort jetzt KEIN analoges TV mehr gibt (Ausser Milton Keynes :-))
  2. AW: Großbritannien: Umstieg auf DVB-T abgeschlossen Zu spät. Die senden HD schon seit fast drei Jahren via DVB-T2.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum