In Ungarn startet HDTV-Programm im DVB-T-Regelbetrieb

0
14
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Budapest – In Ungarn startet Anfang Dezember der Regelbetrieb von terrestrischem Fernsehen (DVB-T). Darunter ist auch das HDTV-Programm M2HD.

Gesendet wird von den drei Senderstandorten Buda-Schwabenberg, Kabhegy und Szentes mit einem öffentlich-rechtlichen und einem privaten Multiplex. Das berichtet das Onlineportal www.ukwtv.de. Demnach verspricht sich der Sendernetzbetreiber Antenna Digitális Televízió Műsorszóró Kft eine rund 60-prozentige Abdeckung mit terrestrischem Fernsehen.

Bis Ende 2011 soll der Sendenetzausbau zu 96 Prozent abgeschlossen sein. Im öffentlich-rechtlichen Multiplex werden neben den Programmen in Standard Definition M1, M2, Duna TV auch das HDTV-Programm M2HD sowie die Radioprogramme MR1 Kossuth, MR2 Petőfi, MR3 Bartók verbreitet.
 
DVB-T wird in Ungarn unverschlüsselt in MPEG-4-Kodierung gesendet („DVB-T MPEG-4 HD“). Entsprechende Receiver werden laut Sendenetzbetreiber seit 25. November von den Firmen P-Sat Hungary, Sony Hungária, Infopatika, Strong Cee sowie – Bétacom angeboten. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: In Ungarn startet HDTV-Programm im DVB-T-Regelbetrieb Tja, die Ungarn, die waren schon immer etwas fortschritllicher als wir Deutschen. Allein die Salami... Lediglich das Gulasch wird überbewertet wie ich finde.
  2. AW: In Ungarn startet HDTV-Programm im DVB-T-Regelbetrieb Jetzt noch Albanien, die Türkei und Malta, dann nur noch paar Jahre und das Technologieland Deutschland bekommt dann auch bestimmt HDTV über DVB-T...
  3. AW: In Ungarn startet HDTV-Programm im DVB-T-Regelbetrieb Naja, es sollte erstmal ein vernünftiges PAL Bild über DVB-T ausgestrahlt werden, bevor man von HDTV über DVB-T in Deutschland diskutieren kann. Ich würd sagen, dass das so im Jahr 2020 der fall sein wird
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum