Leipzig: Umbauarbeiten für DVB-T-Kanal 9

0
13
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der DVB-T-Kanal, der den Raum Leipzig mit dem MDR Fernsehen, dem RBB, WDR und BR versorgt, soll künftig in einigen Gebieten besser zu empfangen sein.

Dazu wird am Mittwoch, den 12. Juli, die Sendeleistung des Kanals 9 erhöht.

Dadurch wird insbesondere in den Randgebieten, in denen bislang ein Empfang mit einer Zimmerantenne schwierig war, ein verbesserter Empfang erwartet. Die für die Leistungserhöhung notwendigen Umbauarbeiten am Senderstandort in Leipzig wurden in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch durchgeführt. Deswegen kam es in der Zeit zwischen Mitternacht und 8:00 Uhr zur vorübergehenden Abschaltung der DVB-T- Programme auf Kanal 9.

Während alle anderen DVB-T-Kanäle in Mitteldeutschland so genannte UHF-Kanäle sind, ist der Kanal 9 ein VHF-Kanal. Im VHF-Bereich sind die Empfangsbedingungen auf Grund von Störstrahlungen durch andere elektronische Geräte sowie durch oft schlecht angepasste Antennen sensibler als im UHF-Bereich, o Andreas Vierling, Vorsitzender des Lenkungsausschusses DVB-T Mitteldeutschland. Bei der Auswahl und dem Kauf einer Antenne sollte daher immer darauf geachtet werden, dass die Empfangsantenne sowohl für den UHF- als auch den VHF-Empfang optimiert ist.
 
Zuschauer aus der Region Leipzig brauchen an ihrem DVB-T-Empfangsgerät oder an der Antenne nichts zu verändern, wenn am 12. Juli die Leistung des Kanals 9 von 10 kW auf  20 kW erhöht wird.  Ein neuer Programmsuchlauf ist nur dann erforderlich, wenn der Kanal 9 innerhalb des ausgewiesenen Versorgungsgebietes bislang von der DVB-T-Box nicht gefunden wurde.
 
Bild: Geschäftsstelle DVB-T Mitteldeutschland / Frank Gehrmann[sch]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert