Magdeburg bekommt DVB-T

36
14
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Halle – In einer Woche startet das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) in weiten Teilen Sachsen-Anhalts und damit auch in der Landeshauptstadt Magdeburg. Mit dem Frühprogramm am 09. Oktober werden zwölf öffentlich-rechtliche Programme über DVB-T auf Sendung gehen.

Dies betrifft die Harzregion, Magdeburg und Umgebung sowie die Kreise Wittenberg, Dessau-Roßlau und Anhalt-Bitterfeld. Bereits jetzt sind alle drei Senderstandorte,welche die neuen DVB-T-Regionen ab dem 09. Oktober mit DVB-T versorgen werden, betriebsbereit. Dabei handelt es sich um die DVB-T-Standorte auf dem Brocken, in Magdeburg und in Wittenberg.

Zeitgleich mit der Einführung des digitalen Antennenfernsehens endet in diesen Regionen auch die analoge terrestrische Verbreitung der öffentlich-rechtlichen Programme ARD, MDR und ZDF. Insgesamt haben dann in Mitteldeutschland rund 8,5 Millionen Einwohner die Möglichkeit, digitales Antennenfernsehen via Dachantenne zu empfangen. Als erste mitteldeutsche bzw. sachsen-anhaltische Region wurde Ende 2005 in Halle/Leipzig von der analogen auf die digitale Terrestrik umgestellt. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

36 Kommentare im Forum

  1. AW: Magdeburg bekommt DVB-T Ein Empfangs Technischer Rückschritt. Die einzigste Nutznießer sind die Magdeburger. Das flache Land guckt stellenweise in die schwarze Röhre.
  2. AW: Magdeburg bekommt DVB-T Warum nur 12 Programme? Sind die digitalen Programme von ARD und ZDF nicht dabei? Welche Programme werden überhaupt ausgestrahlt?
  3. AW: Magdeburg bekommt DVB-T Klar, gerade die sind dabei. Und zwar nur die, denn die Privaten wollen ja nicht. Die komplette Programmliste kannst du auf www.ueberallfernsehen.de sehen, genauer gesagt hier: http://www.dvbt-mitteldeutschland.de/index.php?content=Programme The Geek
Alle Kommentare 36 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum