Mehr DVB-T-Inhalte für Kiel und Lübeck

15
12
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Auch in den Großräumen Kiel und Lübeck stehen den Zuschauern über DVB-T ab sofort die Zusatzinhalte des Hybrid-Dienstes Multithek zur Verfügung. Neben Anrufdiensten sind dabei auch zusätzliche lineare Sender via IP-Stream empfangbar.

Zuschauer, die in den Großräumen Kiel und Lübeck ihr Fernsehprogramm über DVB-T empfangen, können sich ab sofort über ein breites Zusatzangebot aus der Multithek freuen. Dank des hybriden Zusatzdienstes sind ab sofort weitere TV-Sender sowie On-Demand-Angebote über Webstream verfügbar. Als Diensteanbieter für Abrufinhalte sind dabei unter anderem die ARD, das ZDF, MySpass und stern.de mit an Bord.

Weiterhin stehen via IP-Stream die Fernsehsender Bloomberg TV, 1-2-3.tv, Juwelo TV und Anixe zusätzlich zum bestehenden DVB-T-Portfolio bereit. Vorraussetzung für die Nutzung ist dabei ein HbbTV-fähiges DVB-T-Endgerät. Dieses muss über einen Zugang mit mindestens 2 Mbit/s mit dem Internet verbunden sein. Das Angebot der Multithek ist derzeit bereits in den Ballungsräumen Berlin, Hamburg, Saarbrücken, Rhein/Main, Hannover, Braunschweig, Stuttgart, München, Bremen sowie in Nordrhein-Westfalen verfügbar. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Mehr DVB-T-Inhalte für Kiel und Lübeck Mal ne "dumme" Frage. Wenn es eh nicht ohne Internetzugang ansehen kann, wieso gibts es das dann via DVB-T? Versteh den Sinn nicht wirklich. Da kann man sich das gleich via Internet auf den TV holen. Besonders die MOBILITÄT ist doch bei DVB-T so "toll". Da brauch man dann WLAN, wenn man überhaupt ein HBB fähiges mobiles Endgeret findet?
  2. AW: Mehr DVB-T-Inhalte für Kiel und Lübeck Ich vermute, dass man davon ausgeht, dass viele, die DVB-T haben auch einen Internetzugang besitzen, aber eben kein Kabel oder Satellit. Also will man denen sozusagen noch was zusätzlich anbieten. Es ist natürlich ein Zusatzangebot, dass technisch recht einfach zu realisieren ist, deswegen macht man es. Ein echter "DVB-T" Inhalt ist es aber nicht... aber warum soll man das Angebot nicht machen, es bringt ja auch den normalen Nutzern keine Verschlechterung.
  3. AW: Mehr DVB-T-Inhalte für Kiel und Lübeck Sicherlich bringt es das nicht. Aber: Man muss sich dafür erstma ne Box kaufen die das alles kann. Selbst zuhause wird man sowas nicht gerade für n Appel und n Ei bekommen. Oder eben so ein TV besitzen der beides kann! Und je nachdem wie die Auflösung ist, es reicht angeblich schon 2 Mbit Leitung und wenn man da den Traffic abzieht den man sonst so verbraucht,... dann rechne dir mal das auf nem 42" LCD oder Plasma aus. Ein Mehrwert wäre endlich RADIO für DVB-T Gäbs da mehere Sender die ich nicht via DAB DVB-C bekokmme wäre es für mich interessant.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum