Münchner aufgepasst! DVB-T-Betrüger unterwegs

0
9
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

München – Im Raum München treibt ein Trickbetrüger sein Unwesen, der sich als Fernsehvertreter ausgibt und mit dieser Masche Geld ergaunern möchte.

Ein versuchter Trickbetrug in München-Untergießen ist zum Glück ohne Schaden für das Opfer ausgegangen. Am Samstag, dem 28. Mai, hatte gegen 18.45 Uhr ein unbekannter Mann an der Tür einer 83-jährigen Rentnerin geklingel. Er gab der Frau gegenüber an, dass er Müller heiße und vom Fernsehen käme. Aufgrund der Umstellung zum digitalen Fernsehen müsse er eine Umfrage durchführen. Daraufhin wurde er in die Wohnung gelassen. Er befragte die Frau nach ihren Fernsehgewohnheiten und hielt dies auf einem Fragebogen fest. Im Anschluss daran verlangte er jedoch von der Bewohnerin 85 Euro für seine Dienste.
 
Die Frau verweigerte ihm dies mit dem Hinweis, dass sie gar nicht so viel Bargeld in der Wohnung habe. Auch erklärte sie ihm, dass sie eine derartige Rechnung nur überweisen würde, da sehr viele Betrüger unterwegs sind. Auf der Beharrlichkeit der Rentnerin hin, versuchte der den Geldbetrag nach unten zu handeln. Schließlich musste er jedoch die Wohnung ohne Tatbeute verlassen.
 
Der Täter ist ca. 34 Jahre alt, ca. 180 cm groß, hat dunkle, kurze, glatte Haare und einen Dreitagebart,eine stämmige Figur,und war mit einer dunklen Hose und grau-brauner Oberbekleidung bekleidet. Er sprach hochdeutsch.
 
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Täter oder Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 213, Telefon 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert