Neuer Senderstandort für UKW und DVB-T nimmt Betrieb auf

8
45
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Um die Radio- und TV-Versorgung in Deutschlands Norden weiter auszubauen, nimmt Media Broadcast einen neuen Sendestandort in Betrieb. Über Rostock-Toitenwinkel sollen fortan öffentlich-rechtliche sowie private Programme via DVB-T und UWK verbreitet werden.

Anzeige

Media Broadcast treibt den Ausbau seines Sendernetzes weiter voran und nimmt am morgigen Dienstag nun einen weiteren Standort in Norddeutschland in Betrieb. Über Rostock-Toitenwinkel, so der Name des aktuellen Neuzugangs, will der Betreiber die Versorgung mit Radio- und TV-Programmen in Mecklenburg Vorpommern verbessern. Konkret soll dabei von dem neuen Standort nicht nur die Bevölkerung rund um die Hansestadt Rostock profitieren, sondern auch die überregionale Rundfunkversorgung entlang der Ostseeküste.

Im Radio-Bereich will Media Broadcast sowohl offentlich-rechtliche als auch private Programme über den neuen Standort verbreiten. Mit dabei sind unter anderem Deutschlandradio Kultur (96,7 MHz), NDR 1 Radio MV (91,0 MHz), N-Joy (88,9 MHz) oder auch Antenne MV (100,8 MHz) sowie die Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern (104,8 MHz). Im TV-Bereich sollen die Sender von ARD und ZDF via DVB-T aufgeschaltet werden. Dabei sind die Programme des ZDF künftig auf Kanal 24 zu finden, das ARD-Bouquet auf Kanal 26.
 
Mit der Inbetriebnahme des neuen Sendestandorts fühlt sich der Netzbetreiber zudem bereit für die Verbreitung der neuen Digitalradios im DAB-Plus-Standart. Das erste Programm soll noch in diesem Sommer an den Start gehen. Mit zehn UKW- und zwei DVB-T-Sendern habe Media Broadcast nach eigenen Angaben in Rostock-Toitenwinkel nun die Vorraussetzung für den Start von entsprechenden Sendeanlagen geschaffen. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Neuer Senderstandort für UKW und DVB-T nimmt Betrieb auf Und wo bleibt DAB+? Hoffentlich passiert da wirklich etwas im "Sommer" den wir eigentlich schon haben...
  2. AW: Neuer Senderstandort für UKW und DVB-T nimmt Betrieb auf Der Bundesmux startet zum 1.09,angeblich auch der NDR Mux.
  3. AW: Neuer Senderstandort für UKW und DVB-T nimmt Betrieb auf Naja, "Ausbau" bei UKW und DVB-T ist das falsche Wort, der Sender ist ein Ersatz für den alten Standort Marlow. Dieser geht außer Betrieb. Interessant auch, dass sich das ZDF nur 20kW statt 40kW (NDR) bei DVB-T leistet, obwohl man wie auch der NDR sich den alten Rostocker Stadtsender einspart.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum