News Corp steigert Gewinn

0
18
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

New York – Rupert Murdochs Medienkonzern News Corp hat im Ende Dezember 2003 abgelaufenen Quartal Umsatz und Profit erneut steigern können.

Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erzielte News Corp einen Nettogewinn von 361 Mio. Dollar oder 27 US-Cent pro Aktie, berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Im Vorjahresquartal betrug der Nettogewinn noch 239 Mio. Dollar. Der Umsatz stieg im Q2 um 19 Prozent auf 5,59 Mrd. Dollar.
 
„Wir haben nun, wie ich glaube, ein nahezu perfektes Gleichgewicht der Assets“, gab sich Murdoch (Bild) zufrieden. Das Umsatz- und Gewinnwachstum wurde im vergangenen Quartal vor allem von der Zeitungs- und Kabel-TV-Sparte des Konzerns getragen. Der Bereich Kabel-TV konnte seinen operativen Gewinn von 121 Mio. Dollar auf 187 Mio. Dollar steigern. Beim Nachrichtenkanal Fox News wuchs der operative Gewinn um 23 Prozent. Die Zeitungen in Großbritannien und Australien steigerten ihren operativen Gewinn um satte 67 Prozent auf 170 Mio. Dollar, was der Konzern mit einem starken Wachstum bei den Werbeeinnahmen in beiden Ländern begründete.
 
In den USA musste die TV-Gruppe Fox mit einem operativen Gewinn von 276 Mio. Dollar ein Minus von neun Prozent hinnehmen. Auch bei den Filmstudios schrumpfte der Gewinn leicht auf 253 Mio. Dollar, was auf steigende Marketingkosten zurückgeführt wird. Im Gegensatz zum britischen BSkyB fuhr Sky Italia auch diesmal wieder einen operativen Verlust von 106 Mio. Dollar ein. Murdoch gab sich aber zuversichtlich, dass Sky Italia ebenso wie das kürzlich erworbene DirecTV bald die Gewinnzone erreichen. (pte)[fp]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert