RTL wird in Mitteldeutschland über DVB-T senden

0
18
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Halle – Jetzt ist es amtlich: Der Medienkonzern möchte seine Free-TV-Sender in der DVB-T-Region Mitteldeutschland anbieten. Dies bestätigte der Leiter der Geschäftsstelle DVB-T der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, Michael Richter, gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

Weiterhin räumte Richter das Interesse der RTL-Gruppe an weiteren Aufschaltungen ein: So sollen im DVB-T-Gebiet Stuttgart/Mannheim sowie in einer bisher noch nicht bekannten dritten Region ähnliche Pläne bestehen.

Nach einigen erfolgreichen Gesprächen in Hamburg wartet die MSA laut Richter nun noch auf die entsprechenden Anträge des Privatsenders. Deswegen könne bisher auch noch nicht gesagt werden, welche Sender der RTL-Gruppe aufgeschaltet werden. Auch der kolportierte Starttermin Anfang Januar ist damit reine Spekulation. Nach Expertenmeinung ist eine Aufschaltung allerdings auch kurzfristig technisch möglich.

Zwar habe die ProSiebenSat.1-Gruppe bisher noch kein Interesse an DVB-T signalisiert, jedoch ist Richter hier optimistisch: „Wir erwarten auch eine Anfrage von ProSiebenSat.1“, gab der DVB-T-Leiter der MSA gegenüber DF an. Darüber hinaus seien weitere Anfragen deutscher Privatsender bei der MSA eingegangen, hier wollte Richter jedoch keine Namen nennen.
 
„Die Rundfunkanbieter haben wohl erkannt, dass die Ressourcen bei DVB-T nur begrenzt sind“, erklärt der DVB-T-Verantwortliche für das Gebiet Mitteldeutschland mit einem Hinweis auf die DVB-H-Einführung den Sinneswandel bei RTL. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert