Schweizer Rundfunk baut Digitalradio aus

0
5
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Bern – Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft SRG baut die digitale Radioübertragung aus und sendet ab Mitte Oktober mehrere Radiosender digital.

Die SRG will ab 15. Oktober verschiedene hauseigene Radioprogramme im neuen Standard DAB Plus senden, berichtet die Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft am Dienstag. In der Schweiz seien bereits auch über 350 000 Digitalradios verkauft worden.
 
Mit DAB Plus werde in der Deutschschweiz neu auch World Radio Switzerland (WRS), „The first Swiss Radio in English“, empfangbar sein. In der französischen Schweiz kommt das Radioprogramm DRS Musikwelle dazu. Und auch im Tessin kann das Publikum vom Digitalradio profitieren. Hier werden laut SRG neu DRS 1 und La Première auf DAB Plus zu hören sein. In Graubünden sendet die SRG SSR bereits seit Oktober 2008 alle Radioprogramme der Deutschschweizer Programmpalette im DAB-Plus-Format.
 
Um die zusätzlichen SRG-Programme empfangen zu können, benötigen Hörer ein DAB-Plus-Digitalradio. Diese Nachfolgetechnologie von DAB habe sich in der Schweiz inzwischen durchgesetzt, so die Gesellschaft. Seit über einem Jahr seien im Handel ausschliesslich DAB-Plus-Digitalradios erhältlich. Mit einem solchen Gerät lassen sich aber auch alle in DAB ausgestrahlten Radioprogramme empfangen.
 
Ziel sei es, ab Ende 2012 alle Radioprogramme der SRG in der ganzen Schweiz im neuen Standard DAB Plus zu verbreiten. Eine Übergangszeit bis spätestens Ende 2015 ermögliche den Hörerinnen und Hörern den Wechsel auf DAB Plus. Bis dahin will die SRG einige Programme auch noch in DAB senden. Die UKW-Verbreitung der SRG-Radioprogramme bleibe jedoch weiterhin bestehen. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum