Simpli TV Antenne: One und NDR neu, SRF1 und 2 raus

25
74
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com

Beim österreichische DVB-T2-Plattform Simpli TV Antenne gehen heute zwei voneinander unabhängige Ereignisse vonstatten: NDR und One stoßen neu zum Senderportfolio hinzu. SRF1 und SRF 2 HD werden hingegen nicht mehr angeboten.

Ab dem heutigen Dienstag, den 23. Juli, sind die beiden Sender SRF1 und SRF2 HD nicht mehr bei Simpli TV zu finden. Die Schweizer Radio und Fernsehgesellschaft (SRG) stellt die Verbreitung der Programme via DVB-T2 ein.

Anstatt dessen rücken der Unterhaltungs-Spartenkanal One und das dritte Programm des NDR ins Senderportfolio von Simpli TV Antenne. Sie ersetzen die beiden Sender SRF1 und 2 zwar nicht, denn sie werden auf anderen Multiplexen ausgestrahlt als die Schweizer. Aber One und NDR haben die LCN-Nummern von SRF1 und 2 übernommen. Die Kapazitäten von Mux D (One) und F (NDR) waren schon seit längerem ausgeschrieben.

Um die neuen Sender empfangen zu können, ist ein Suchlauf notwendig. Dies ist seit 9 Uhr möglich. Danach ist One auf Sendeplatz auf Platz 36, NDR auf Platz 27 zu finden. [bey]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

25 Kommentare im Forum

  1. Sehr schön. Der Norddeutsche Rundfunk "expandiert" ins Ösiland auf die Antenne. Sehr schade: Der SRF ist raus. Aus Österreich wie aus Süddeutschland. Abgeschirmt und zugeschlüsselt. Die Preise für SRG-Karten werden wieder steigen.
  2. .....ein norddeutsches Lokalprogramm im Ausland per Antenne verbreiten? .... bundesdeutsches Spartenprogramm im Ausland per Antenne verbreiten? muss der NDR und/oder ARD dafür etwas bezahlen? Wie passt das denn mit dem Rundfunkstaatsvertrag zusammen? Wird das auf die Gebühren des deutschen Michels umgelegt? => und der ORF sperrt sich mit technischen Mitteln aus Deutschland aus, weil RTL und & Co. es so will.... gr. ww
  3. Nein, die ARD erhält für diese Auslandseinspeisung Geld, was im KEF-Bericht berücksichtigt wird.
Alle Kommentare 25 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!