Strong SRT 5155 auf dem DF-Prüfstand

0
6
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Durch einen externen Infrarotsensor kann die DVB-T-Box von Strong auch in einen Schrank gestellt und selbst bei geschlossener Tür bedient werden.

Der Sensor kann versteckt platziert werden. Mit einem Kabel, welches Strong, längentechnisch gesehen, sehr großzügig bemessen hat, ist dies sogar in recht großen Räumen oder gar im Nebenraum möglich. Befestigt werden kann der Sensor durch ein Klettband, welches Strong im Paket dazugibt.

Das Netzteil des Empfängers wurde nicht integriert, sondern extern angelegt- das dämmt die Gefahr der Geräte-Überhitzung ein. Wenn es nach den Wünschen der Testredaktion ginge, sollte der britische Hersteller der Box ein Installationsmenü spendieren – das würde dem Nutzer das Studieren der Bedienungs-anleitung des Gerätes ersparen. Wollen Sie mehr zum Test erfahren? Dann blättern sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
 
 
Den Testbericht gibt es auch online. Hier entlang![mg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert