TF1 kauft sich in TV-Geschäft der Groupe AB ein

0
25
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Der französische Privatsender TF1 möchte die TV-Vermögenswerte der Groupe AB erwerben.

Wie „Broadband TV News“ berichtet, könnte TF1 durch diese Transaktion die Kontrolle über die Sender TMC und NT1 erlangen.
 
Durch den Kontrakt, der zwischen Claude Berda, dem Hauptaktionär der Groupe AB, und TF1 verhandelt wird, würde sich der Anteil von TF1 an NT1 auf 80 Prozent erhöhen und der an TMC (Tele Monte Carlo) auf 100 Prozent. NT1 und TMC sind frei empfangbare, terrestrische Sender in Frankreich.

Das Geschäft soll einen Wert von 192 Millionen Euro haben und wird nach Einschätzung von Experten die Position von TF1 auf dem Markt kommerzieller DVB-T-Sender weiter stärken.
 
Mit der Einführung von DVB-T auf dem Land stieg auch zunehmend der Wettbewerb zwischen einzelnen Kanälen. Selbst TF1 – obwohl weiterhin der erfolgreichste kommerzielle Sender – verlor langsam Marktanteile. Durch den neuen Deal dürften nun wieder bessere Zeiten anbrechen. [cg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum