Watcha plant Verdopplung seiner Handy-Sender

0
10
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Hannover – Noch 2007 will die Mobile Fernsehen Deutschland (MFD) GmbH mindestens acht TV-Sender in ihrem Watcha-Paket anbieten. Damit soll die Grundlange für den Massenmarkt bei Mobile TV in Deutschland geschaffen werden.

Dies erklärte der MFD-Geschäftsführer Henrik Rinnert im Rahmen der Cebit. „Im Mittelpunkt stehen der weitere Ausbau unseres Sendenetzes
sowie eine größere Programmvielfalt“, so Rinnert am Donnerstag. Möglich werden soll dies nach der Zuteilung weiterer Frequenzlizenzen.

Und auch der Vorstandsvorsitzende der Debitel AG, Axel Rückert, wünscht sich eine schleunige Weiterentwicklung des Handy-TVs. „Nach dem erfolgreichen Start in 16 deutschen Ballungsräumen, hat eine neue Ära mobiler Unterhaltung begonnen – deswegen möchten wir das Thema zügig vorantreiben“, so Rückert. Debitel ist einer der drei Vertriebspartner von MFD, die das Handy-TV-Paket an den Endkunden bringen.
 
Watcha kann seit Mai 2006 auf DMB-fähigen mobilen Endgeräten, meist Handys, gesehen werden. Derzeit umfasst das Handy-TV-Angebot mit ZDF, N24, MTV Music und ProSiebenSat.1 vier TV-Programme sowie den Radiosender „Big FM 2 See“. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum