Weiterer DVB-T2-Test in Köln-Bonn

0
28
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Auch im Ballungsgebiet Köln-Bonn wird bald ein DVB-T2-Testlauf in Kombination mit HEVC gestartet. Zwei Multiplexe sollen genutzt werden. Allerdings lässt der Test noch eine Weile auf sich warten.

Anzeige

Vor Kurzem startete in Berlin der erste großflächige DVB-T2-Testlauf, an dem die großen Rundfunkanstalten und Gerätehersteller gemeinsam teilnehmen. Ein weiterer Test wird im kommenden Jahr, konkret im August 2015, im Ballungsraum Köln-Bonn beginnen. Am 10. Oktober gründete sich dafür eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von WDR, Media Broadcast, der Mediengruppe RTL, ProSiebenSat.1, dem ZDF, der Landesanstalt für Medien und der Staatskanzlei NRW, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt sein wird.

Zwei Multiplexe sollen dabei verwendet werden. In einem gemeinsamen Multiplex werden frei empfangbare öffentlich-rechtliche Testsendungen vom WDR ausgestrahlt. Für ein mögliches Plattformangebot testet Media Broadcast Sendungen in einem zweiten Multiplex. Für die Ausstrahlung werden die Sender Venusberg in Bonn (WDR) und Colonius in Köln (Media Broadcast) im Gleichschwellennetzbetrieb genutzt.
 
Sender und Hersteller von Empfangsgeräten sollen eng zusammen arbeiten, auch hybride Empfangsgeräte (DVB-T2/HEVC plus Internet) sollen getestet werden. Außerdem soll eine intensive Verzahnung mit anderen laufenden Testausstrahlungen in anderen Regionen Deutschlands stattfinden, damit der richtige DVB-T2-Start im Sommer 2016 so reibungslos wie möglich verläuft. [chp]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum