Westharz bekommt DVB-T

10
16
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Ab Anfang Oktober wird auch die Region um Göttingen die Möglichkeit haben, über Antenne digitales Fernsehen zu empfangen.

Gesendet wird über die Senderstandorte Torfhaus (ARD-Mux auf Kanal 59, NDR-Mux Kanal 46) und Brocken (ZDF-Mux auf Kanal 30).

Auf der Senderliste stehen die öffentlich-rechtlichen Programme ARD, Arte, Phoenix, Eins Extra, ZDF, Kika/ZDF Dokukanal, 3sat, ZDF Infokanal, NDR, WDR, MDR und HR, teilte das DVB-T-Projektbüro Nord mit. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Westharz bekommt DVB-T Hä? RTL Gruppe und P7/SAT1 Gruppe dabei? Ich dachte der Drops sei in neueren DVB-T Regionen gelutscht, weil die Subventionen nicht mehr sprudeln?
  2. AW: Westharz bekommt DVB-T Ist mir auch neu. In Magdeburg wird ja zeitgleich DVB-T gestartet, da ist nix mit "Private". So sollte das auch im Harz aussehen.
  3. AW: Westharz bekommt DVB-T Aber doch NICHT in den Ballungsräumen! Der Drops ist nur in den Regionen gelutscht, wo die Privaten entweder noch nie über eigene Standorte via Antenne gesendet haben (wie z.B. im Osten) oder die Privaten mangels Nutzern die analoge Verbreitung schon vor Jahren eingestellt haben (wie z.B. in weiten Teilen Baden-Württembergs)! In allen anderen Regionen, die auch weiterhin die Masse der DVB-T-Nutzer ausmachen, senden die Privaten selbstverständlich auch weiterhin Free-to-Air via DVB-T! Nebenbei bemerkt erhält der Großraum Göttingen exakt dieselbe DVB-T-Belegung wie der Großraum Hannover/Braunschweig, was dem beständigen Einsatz der dortigen NLM zu verdanken ist!
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum