Analogabschaltung im Kabel: Schweiz hebt Must-Carry-Regel auf

5
30
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

In der Schweiz rückt eine Analogabschaltung im TV-Kabel näher. Wie das zuständige Departement mitteilte, sollen die Must-Carry-Regelungen für die analoge Kabelverbreitung von Fernsehsendern spätestens 2015 aufgehoben werden. Bereits jetzt empfängt die überwiegende Mehrheit der Schweizer ihr TV-Signal digital.

Die analoge Verbreitungspflicht bestimmter Fernsehsender im analogen Angebot der Kabelnetzbetreiber entfällt in der Schweiz. Wie das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation am Montag mitteilt, werden damit die Must-Carry-Regelungen für die analoge Kabelverbreitung von TV-Programmen außer Kraft gesetzt. Hintergrund ist die Tatsache, dass bereits die überwiegende Mehrheit der Schweizer Bevölkerung digitales Fernsehen nutzt.

Die Aufhebung soll dabei in zwei Schritten erfolgen. Bereits zum 1. Juni 2013 soll die analoge Verbreitungspflicht für die ausländischen Sender ARD, ORF 1, France 2, Rai Uno, Arte, 3 Sat, TV5 und Euronews entfallen. Ab dem 1. Januar 2015 können die Kabelnetzbetreiber dann auch eigenständig über die analoge Verbreitung der SRG-Programme sowie einiger lokaler Sender entscheiden. Eine Ausnahmeregelung besteht jedoch für den Jugendsender Joiz. Dieser muss aufgrund eines Entscheids des Bundesverwaltungsgerichts bis 21. März 2015 analog verbreitet werden.
 
Kabelnetzbetreiber, die ihren Kunden kostenlos einen Digital/Analog-Wandler für den Empfang eines gleichwertigen digitalen Grundangebots zur Verfügung stellen, können sogar schon früher von der analogen Verbreitungspflicht entbunden werden. Mit einem solchen Wandler können digitale TV-Signale für den Empfang auf älteren Röhrengeräten umgewandelt werden.
 
Laut dem Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation könnten durch eine Analogabschaltung in den Kabelnetzen umfangreiche Kapazitäten für HDTV und andere digitale Dienste verfügbar werden. Für die Verbreitung eines analogen Programms wird etwa die Bandbreite benötigt mit der zehn digitale Programme in HD-Qualität übertragen werden könnten. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Analogabschaltung im Kabel: Schweiz hebt Must-Carry-Regel auf In Deutschland wird es dafür auch langsam Zeit wenn alle wichtigen freien Programme im Kabel freigeschaltet werden ist analog überflüssig. Digitale Kabelreceiver für freie Programme die auch noch einen alten Röhren-TV über Scart bedienen können gibts ab 30 €.
  2. AW: Analogabschaltung im Kabel: Schweiz hebt Must-Carry-Regel auf TeleColumbus verschlüsselt seit eh und je. Für dieses Thema und für die Kunden interessiert man sich bei diesem Unternehmen nicht.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum