Anga Cable: Experten halten Digitalumstieg 2010 für utopisch

54
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Das von der Politik vorgegebene Ziel, 2010 den Digitalumstieg abgeschlossen zu haben, halten Medienexperten für nicht mehr realisierbar. Vor allem im Kabelbereich überwiegt der analoge Empfang weiterhin beträchtlich.

Laut Angaben der Experten während des Anga Cable-Strategie-Gipfels empfangen derzeit nur 22 Prozent der Kabelkunden ihr TV-Signal digital. Deswegen bestand weitgehend Einigkeit darüber, dass die Parallelausstrahlung analog und digital, der so genannte Simulcast, noch weit über 2010 hinaus gehen wird.

In der jetzigen Marktsituation, in der das analoge Kabel einfach für die Kunden noch zu attraktiv ist, wäre ein harter Umstieg, also eine Abschaltung der analogen Ausstrahlung zu einem festen Zeitpunkt, wie dies im Bereich der Terrestrik durchgeführt wurde, der falsche Weg. Deswegen plädierten die Experten für einen weichen Umstieg. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

54 Kommentare im Forum

  1. AW: Anga Cable: Experten halten Digitalumstieg 2010 für utopisch Sind also doch noch welche da, die mitdenken.
  2. AW: Anga Cable: Experten halten Digitalumstieg 2010 für utopisch Nur weil die Mehrheit der Einwohner in der Schweiz (und DE) hinter dem Mond lebt, ist dies doch kein Grund auf veraltete Technik zu setzen. In England hägen 90% am digitalen Kabel. Trotz Zwangsbox und Verschlüsslung. Also: Radikale Abschaltung von analogen Kanälen
  3. AW: Anga Cable: Experten halten Digitalumstieg 2010 für utopisch Rundfunk ist noch immer Sache der Länder und NICHT der KNB's! Es wird noch bis min. 2027 ANALOGES Kabel geben und das ist auch gut so!
Alle Kommentare 54 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum