Anga Cable: Premieren bei Tandberg

0
7
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Am Stand von Tandberg Television können Besucher die modernsten Lösungen für Kabelfernsehen besichtigen.

Laut Edward Allfrey, Senior System Architect für Kabel und IP Netzwerke bei Tandberg Television, werde Tandberg auf der Messe demonstrieren, wie das umfassendes Produktportfolio Kabelunternehmen die Einrichtung von hochgradig anpassungsfähigen und effektiven digitalen Plattformen ermöglicht.

Auf der Convention wird Tandberg vorstellen, wie die jüngsten Technologien den Übergang zu IPTV über DOCSIS 3.0 und M-CMTS vereinfacht werden können.
 
Am Stand von Tandberg wird erstmals in Europa das neuste Edge-QAM-Modell, das EQ8096, zu sehen sein, das für eine schnellere Bereitstellung von fortgeschrittenen Video- und Datendiensten für Kabelbetreiber sowie die erleichterte Umstellung auf IPTV über DOCSIS 3.0 und M-CMTS sorgt. Außerdem zeigt Tandberg die MPEG-4-AVC-HD und SD-Verschlüsselungssysteme, die weiterentwickelte, IP-basierte Kabelkopfstation ISIS 8000 sowie eine weitreichende Angebotspalette an Multiplexern und professionellen Empfängern. Darüber hinaus wird auf der Anga Cable erstmals in Deutschland das preisgekrönte und leistungsstarke iPlex-Ultra-Compression-HD- und SD-Videoverarbeitungssystem für IPTV-Anwendungen vorgestellt. Besucher des Tandberg-Stands D11 in Halle 10.2 werden die neusten Lösungen des Unternehmens sehen können, die bereits bei einigen europäischen Betreibern z. B. für Video-on-Demand eingesetzt werden.
 
 
Anga Cable-Messeinfos, Fachvorträge, Ausstellerverzeichnis – Lesen Sie alles kompakt und bündig im Anga Cable Spezial von DIGITAL FERNSEHEN oder im herausnehmbaren Extraheft der aktuellen Ausgabe 06/2007. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum