Anga: Kabelbranche kurbelt Breitband-Wettbewerb an

0
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Im Bundestag geht die Novellierung des Telekommunikationsgesetzes in die entscheidende Phase. Das nimmt der Branchenverband Anga zum Anlass, erneut die aus seiner Sicht bestehenden Verdienste der Kabelbranche beim Ausbau des Breitbandmarktes hervorzuheben.

Anzeige

„Der Einstieg der Kabelnetzbetreiber in den Breitbandmarkt hat den Wettbewerb angekurbelt und den Ausbau in Deutschland beschleunigt“, sagte Anga-Präsident Thomas Braun in einer am Dienstag verbreiteten Mitteilung. Auch zukünftig würden die Mitgliedsunternehmen den Ausbau vorantreiben und den Verbrauchern schnelle und vor allem kostengünstige Zugänge anbieten. 2012 könnten etwa zwei Drittel aller deutschen Haushalte über das Breitbandkabel mit Hochgeschwindigkeit im Internet surfen. 

Dies sei jedoch aus Sicht des Kabelverbands nur durch einen freien und fairen Wettbewerb ohne staatliche Eingriffe möglich. „Eine verfehlte Regulierung würde dies gefährden und nicht fördern“, mahnte Braun. Gemeinsam mit den Partnerverbänden Bitkom, Breko, VATM und VKU zeigte sich Braun davon überzeugt, dass die Unternehmen der deutschen Telekommunikationsbranche das Land schneller, kostengünstiger und besser flächendeckend mit leistungsfähigem Internet versorgen können, als dies mit der geplanten staatlichen Ausbauverpflichtung in Form eines Breitband-Universaldienstes möglich wäre. 
 
In einer gemeinsamen Stellungnahme warnten die Verbände eindringlich vor den Konsequenzen einer solchen Verpflichtung und appellierten an die Politik, auch künftig auf den Wettbewerb und die Investitionskraft der Branche zu setzen. [ar]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum