Berlin als Teststadt: Telefonie über Kabel

0
12
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/ Unterföhring – Kabel Phone Easy 24 heißt der Dienst, zu dem Kabel Deutschland jetzt nach Leipzig auch in Berlin einen Pilottest durchführt.

Am 15. Juni ist es soweit: Zunächst 22 000 Hohenschönhauser Mieter der Wohnungsbau-
gesellschaft Howoge können am Test, in dem Telefonieren über das Fernsehkabel in erweiterter Form geprüft wird, teilnehmen. Voraussetzung ist, dass sie auch über den schnellen Breitbandzugang von Kabel Deutschland verfügen. Nach Anmeldung erhält der Kunde zwei neue Berliner Rufnummern. Über einen Telefonadapter können zwei Telefone oder wahlweise ein Telefon und ein Faxgerät angeschlossen werden. Dementsprechend ist es möglich, auf beiden Apparaten zugleich zu sprechen. Alternativ oder zusätzlich können PC-Anwender mit Headset (Kopfhörer und Mikrofon) und mit einem von Kabel Deutschland bereitgestellten Programm für Internet-Telefonie (Kabel Softphone von der Firma Nero) in höchster Sprachqualität telefonieren und sogar Videotelefonie für Konferenzen nutzen.

Die Installation des Telefonadapters, der von Kabel Deutschland während der Testphase kostenlos bereitgestellt wird, kann sogar vom Kunden selbst vorgenommen werden. Die einmaligen Bereitstellungskosten in Höhe von 49,90 Euro sowie die monatliche Grundgebühr von 9,90 Euro entfallen ebenfalls.
 
Für Telefonate zwischen zwei Kabel Phone-Kunden entstehen ebenso wie für den digitalen Anrufbeantworter im Netz keine Kosten. Ins deutsche Festnetz kostet die Verbindung nach 100 Freiminuten nur bis zu 2,5 Cent pro Minute – und das rund um die Uhr. Nach Ablauf der Testphase wird es von Kabel Deutschland günstige Kombinations-Produkte aus Telefonie, Internet, sowie TV und Radio geben. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert