Blitzstart für Eutelsats Kabelkiosk

0
17
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Der Satellitenbetreiber Eutelsat hat mit seinem alternativen deutschsprachigen digitalen Programm- und Serviceangebot des Kabelkiosks seit dem Vermarktungsstart Ende Januar einen erfolgreichen Blitzstart hingelegt.

Innerhalb von nur zehn Wochen wurden Verträge mit Netzbetreibern abgeschlossen, die zusammen 6,5 Millionen Haushalte versorgen, berichtet Eutelsat. Aktuell hat damit der Kabelkiosk mehr als 70 Kooperationspartner aus der Kabelwirtschaft. Erst jüngst hat der Netzbetreiber Marienfeld Multimedia GmbH aus Essen seine Kabelkiosk-Partnerschaft auf das deutschsprachige Programmangebot ausgedehnt. Das Unternehmen versorgt im Ruhrgebiet mehr als 100.000 Wohnungen mit Rundfunk- und TV-Programmen.
 
Um weiteren unabhängigen Netzbetreibern den Einstieg zu erleichtern, bietet Eutelsat das deutschsprachige Pay-Angebot in einer einmaligen Sonderaktion noch bis zum 30. April 2005 zu einer um 25 Prozent reduzierten Grundgebühr an. Wer bis zu diesem Datum einen Vertrag abschließt, zahlt auch in den Folgemonaten den geringeren Grundtarif. Für Vertragsabschlüsse ab dem 1. Mai gelten dann die normalen Preise.
 
Zum deutschsprachigen Angebot des Kabelkiosks gehören die sieben digitalen Programme 13th Street, Sci Fi, Silverline, Kinowelt, Motors-TV, Star Blitz und Erotik First. Fünf dieser Programme können ähnlich wie in einem Kiosk einzeln oder alle sieben im Gesamtpaket bezogen werden. Hinzu kommen auf drei Kanälen deutschsprachige Pay-per-View Dienste, die pro Film abgerechnet werden. Diese setzen sich aus Movies & More mit Spielfilm Highlights sowie Hot X mit erotischen Inhalten zusammen. Alle Programme sind in Conax verschlüsselt. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert