China: Pay-TV im größten Fernsehmarkt der Welt chancenlos

0
54
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

China ist der weltgrößte Fernsehmarkt. Rund 388 Millionen TV-Haushalte wurden Ende 2009 im Reich der Mitte registriert. Das geht aus einer Studie des US-Marktforschers Screen Digest hervor, die Nachholbedarf im Pay-TV-Bereich attestiert.

Obwohl „nur“ 174,6 Millionen chinesische Familien – und damit 45 Prozent –  Fernsehen über Kabelnetzbetreiber beziehen, sind diese unangefochtene Platzhirsche im Pay-TV-Markt und generieren 99 Prozent des gesamten Umsatzes mit Bezahlsendern, teilten die Autoren der am Donnerstagabend (Ortszeit) vorgelegten Studie mit.

Der Pay-TV-Markt stagniere allerdings aufgrund der großen Zahl verfügbarer freier Kanäle auf erschreckend niedrigem Niveau, hieß es. Der durchschnittliche Monatsumsatz pro Kabelkunde liegt bei umgerechnet weniger als 2 Euro.

In China gibt es aktuell rund 300 Kabelanbieter. Rund sechzig Prozent der Haushalte in Metropolen können derzeit auf Rückkanal-Dienste wie Telefonie oder Internet über TV-Kabel zurückgreifen. Bis Ende nächsten Jahres steigt die Quote nach Einschätzung von Screen Digest auf 95 Prozent. In ländlichen Gegenden und kleineren Städten liegt der für Ende 2011 erwartete Anteil mit 50 Prozent deutlich niedriger.

Eine große Rolle spielt derzeit noch der analoge Kabelempfang. 86,5 Prozent der Provider stellen mehr als 30 analoge Kanäle zur Verfügung, 24 Prozent sogar mehr als 40. Erst 2015 plant die chinesische Regierung die vollständige Digitalisierung. Momentan bewegt sich die Zahl der Digital-TV-Kunden im Kabel mit 36 Prozent auf überschaubarem Niveau. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum