Das digitale Kabel dreht auf

0
13
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Vor ein paar Tagen hat Kabel Deutschland alle übertragenen Sender auf 256 QAM umgestellt, was es dem Kabelunternehmen ermöglicht, mehr Sender in sein Netz einzuspeisen.

Durch die Neuaufschaltung weiterer Kanäle soll die Nachfrage nach einem möglichst breiten Spektrum an digitalen Angeboten befriedigt werden. Da die Zuführung dieser Sender für das Kabelnetz über Satellit erfolgt, wurden demenstprechend auch dort die Kapazitäten knapp. Deshalb stellte der Netzprovider kurzerhand auch seine Satellitenzuführung auf den neuen Übertragungsstandard DVB-S2 um.

Mit Hilfe dieser Technologie steht eine noch größere Bandbreite für die Signalübertragung zur Verfügung. Zum Vergleich: Bei normaler DVB-S-Übertragung konnten rund zehn Sender über einen Satellitentransponder übertragen werden. Mit dem neuen Standard ist es nun möglich, bei gleicher Bandbreite bis zu 16 Sender auszustrahlen.
 
Dies wird durch verbesserte Modulations- und Kodierverfahren sowie eine bessere Fehlerkorrektur erreicht. Somit ist eine Steigerung um 30 Prozent möglich. Wenn Sie weitere Einzelheiten zur Umstellung erfahren möchten, dann lesen Sie dazu mehr in der nächsten DIGITAL FERNSEHEN 12/06, die ab dem 01.11.2006 am Kiosk zu haben sein wird.
 
Die Neuaufschaltung bei Kabel Deutschland auf einem Blick
 
Start ab 17. Oktober
 
France 2
France 3
France 5
CNN International
Al Jazeera International
Sky News
CNBC Europa
DMAX
1-2-Play
K1010
Giga Digital
Gems TV
HSE 24
QVC
RTL-Shop
Sonnenklar TV
TV Travelshop (Voyages Television)
Traumpartner TV
Astro TV
Kabel Digital Info[lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert