Deutsche Kabelnetzbetreiber wollen DSL-Vorsprung aufholen

3
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/London – Mit Triple Play, also der Verbindung von digitalem Fernsehen, Breitbandinternet- und Telefonanschluss in einem Paket, wollen die Kabelnetzbetreiber in die Zukunft gehen und die DSL-Technologie angreifen.

Gegenüber den Wiederverkäufern von DSL-Produkten sind Kabelnetzbetreiber im Wettbewerb gut aufgestellt: Sie können verschiedene Dienste über eine einzige Infrastruktur anbieten und Wettbewerbsvorteile direkt an den Verbraucher weitergeben.

Davon haben auch die Kabelunternehmen etwas: Internet und Telefonie ermöglichen zudem höhere Umsätze pro Kunde als klassische TV-Produkte. Der Grund: Sind die Netze einmal aufgerüstet, sind die Bandbreiten sowieso da, so dass für die Netzbetreiber nur minimal mehr Kosten entstehen.
 
Dennoch konnte sich das Kabelinternet in Deutschland bisher noch nicht so richtig durchsetzen. Laut Goldmedia-Berater Michael Schmid liegt dies an der besonderen Struktur des deutschen Kabelmarkts. „Wenn die Kabelnetzbetreiber ihre Netze für Internet und Telefonie ausbauen, erreichen sie in vielen Fällen nur den Keller des Wohnhauses. Die Wohnung des Kunden an sich kann oftmals nicht angeschlossen werden, weil die letzten Meter bis zur Wohnungstür noch nicht ausgebaut sind oder weil Uneinigkeit über die Vermarktung der Produkte mit dem Besitzer der Hauskabelnetze besteht.“
 
Der Kabelmarkt ist in Deutschland in mehrere Bereiche unterteilt, was zwar vor Kartellbildungen schützen soll, gleichzeitig aber die Einführung neuer Technologien ausbremst. Die großen Kabelnetzbetreiber wie Kabel Deutschland, Unitymedia oder Kabel BW agieren seltener auf der Netzebene 4, also den Bereich zwischen Hausanschluss und Wohnung. Häufig kommt es dann zu Streitigkeiten, wer die Finanzierung der Installationen übernimmt, was die Modernisierung der Netze schwächt. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Deutsche Kabelnetzbetreiber wollen DSL-Vorsprung aufholen tolle news...nix neues. aber internet per kabel ist schon okay...hab ich jetzt ja auch.
  2. AW: Deutsche Kabelnetzbetreiber wollen DSL-Vorsprung aufholen Die sollen mal vernünftig digitales Fernsehen einspeisen...
  3. AW: Deutsche Kabelnetzbetreiber wollen DSL-Vorsprung aufholen wieso ? ist doch okay. es dürften nur weniger störungen sein. von wegen kabel wäre nicht wetterabhängig...die grösste lüge aller zeiten.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum