Digitale Kabel-Abonnements: Kabel Deutschland holt auf

0
10
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring – Kabel Deutschland konnte verstärkt Abokunden für das digitale Kabel gewinnen und erreicht mit diesen Zahlen das Neukunden-Niveau von Premiere.

Der größte Kabelnetzbetreiber Deutschland setzt damit auf den Durchbruch des Digitalfernsehens in
Deutschland. Zunehmend würden die Deutschen zum Digital-Angebot greifen, schreibt die Zeitung Die Welt. Heute zählt Kabel Deutschland 250 000 Kunden, die die kostenpflichtigen Digital- Programmpakete abonniert haben. Damit verdreifachte der Konzern die Abozahl binnen eines Jahres. Von Januar bis Ende März kamen 46 000 Kunden hinzu. Der Pay-TV-Marktführer Premiere gewann im gleichen Zeitraum – mit vierfacher Verbreitung im Vergleich der Kabel Deutschland – 50 000 neue Kunden.
 
Das Paket „Kabel Digital Home“, das im vergangenen September mit 31 Kanälen wie „Wein TV“, „Playboy TV“ oder dem „History Channel“ startete, gilt im Hause als Hoffnungsträger. Nach jahrzehntelang verschleppter Digitalisierung des Fernsehkabels in Deutschland soll das Programm nun zügig ausgebaut werden, ist weiter in der Welt zu lesen. Laut dem Unternehmen wird im zweiten Halbjahr 2005 immerhin eine „einstellige Zahl“ an Sendern hinzukommen. Im Vergleich zu den digitalen Satellitenbetreibern mit 14 Millionen Kunden ist der Kabel Deutschland-Marktanteil allerdings noch verschwindend gering. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert