Digitales Kabel in Europa deutlich im Kommen

1
6
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/London – Um 45 Prozent ist die Zahl der digitalen Kabel-TV-Abonnenten in Europa im letzten Jahr angestiegen. Auch wenn die Kabelmarktentwicklung in den einzelnen europäischen Ländern unterschiedlich verläuft – der Gesamttrend ist positiv.

Das ist auch dringend nötig, denn das Kabelnetz weist im Vergleich zum Satellit weiterhin eine deutlich geringere Digitalisierungsquote auf. Aus dem gerade erschienenen jährlichen Branchenreport „The European Broadband Cable 2007“ geht hervor, dass Ende 2006 erst 16 Prozent der Kabelhaushalte auf den digitalen Empfang umgestiegen waren.

Zum Vergleich: Der Satellitenanbieter SES Astra hatte Ende des Jahres bereits 49 Prozent Digitalkunden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete), mittlerweile dürften die digitalen Satellitenhaushalte bereits in der Mehrzahl sein. Zwar sind die europäischen Kabelnetzbetreiber von derartigen Zahlen noch weit entfernt, aber die Entwicklung hin zum digitalen Empfang ist spürbar. Und eine Steigerung von drei Prozent Im Jahr 2000 auf 16 Prozent Ende 2006 ist zumindest ein Anfang.
 
Erfreulich ist auch die Entwicklung der Breitbandangebote: Die Zahl der Kabel-Internet-Kunden nahm im gleichen Zeitraum um 27 Prozent und die der Kabel-Telefonie-Nutzer um 21 Prozent zu. Damit erzielten Internet- und Telefonie-Dienste erzielten 2006 zusammen schon 40 Prozent des gesamten Kabelumsatzes in Europa, im Jahr 2000 waren das nur 22 Prozent. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Digitales Kabel in Europa deutlich im Kommen aber nur mit Heuschrecken" gescholtenen Finanzinvestoren möglich gewesen.ansonsten wäre einige schon pleite..
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum