Finstere Stunden für Kabelgucker in Suhler Ortsteilen (Update)

0
4
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Suhl – Wer sich in dieser Woche im südthüringischen Suhl einen gemütlichen Fernsehtag machen wollte, der guckte in die Röhre.

Bereits seit Dienstag seien die Mattscheiben der Kabelkunden in den Suhler Ortsteilen Heinrichs und Mäbendorf schwarz geblieben, berichtet das „Freie Wort“. Grund für Kabelanbindung ohne Fernsehsignal: Die Kommunikation der Stadtwerke an Tele Columbus lief gründlich fehl.

Und das hat letztlich zu technischen Aussetzern geführt. Aufgrund eines Mastwechsels musste am Dienstag im Straßenbereich Heiligenland der Strom abgestellt werden. Das kam beim Kabelnetzbetreiber aber erst drei Minuten vor der Abschaltung per Fax an. In so kurzer Zeit konnte Tele Columbus keine Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.
 
Wie das „Freie Wort“ schreibt, hätten die Anlagen bei Tele Columbus nicht mehr entsprechend heruntergefahren werden können, so dass es, als der Strom wieder floss, zu Spannungsspitzen kam und daraus technische Schäden resultieren. [ft]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum