Großspender will Free-TV-Ausstrahlung von „Bibel TV“ retten

0
17
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Köln/Hamburg – Seit Dienstag ist der christliche Sender „Bibel TV“ nicht mehr im kostenlosen digitalen Kabel von Unitymedia in Nordrhein-Westfalen und Hessen empfangbar. Jetzt soll ein Groß-Spender die Einspeisung finanzieren.

Es liefen derzeit erste Gespräche zur Wiedereinspeisung des Senders. Nachdem seit Dienstag die Free-TV-Einspeisung gestoppt wurde, ist „Bibel TV“ derzeit nur im Pay-TV-Paket des Kabelnetzbetreibers zu empfangen.

Bisher durfte „Bibel TV“ nach eigenen Angaben jahrelang sein Programm kostenfrei in das digitale Free-TV-Paket bei Unity-Media einspeisen. Auf Druck der Regulierer, vor allem der Bundesnetzagentur, musste Unitymedia nun wie von allen anderen Sendern auch das Einspeisungsentgelt in Höhe von 150 000 Euro im Jahr fordern.
 
„Wir sind traurig, dass momentan nicht mehr so viele Menschen mit dem Evangelium über das Fernsehen erreicht werden, aber gleichzeitig danken wir der Unitymedia für die kostenlose Einspeisung der letzten Jahre“, heißt es auf der Internetseite von „Bibel TV“. Wann der christliche Sender wieder freiempfangbar imdigitalen Kabel ausgestrahlt wird, steht derzeit noch nicht fest. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum