HDTV im TV-Kabel erfolgreich getestet

0
8
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Bonn/Frankfurt – Anga- und ZVEI-Mitgliedsunternehmen testeten in der vergangenen Woche mit modernen Kopfstellenausrüstungen den Empfang der HD-Programme von Premiere.

Die im ZVEI-Fachverband Satellit und Kabel vertretenen Herstellerfirmen Astro, Blankom, GSS Grundig Sat Systems, Hirschmann, Kathrein und WISI führten den Praxistest für hochauflösendes Fernsehen (HDTV) via TV-Kabel durch.

Dabei empfing und entschlüsselte man drei HD-Programme von Premiere: Premiere HD Film, Discovery HD und Premiere HD Philips Sport. Alle Tests seien reibungslos verlaufen, hieß es.
 
Der Test verlief unter fachlicher und technischer Unterstützung von Premiere und der Test Solution Center-GmbH, teilten die Anga- Mitgliedsunternehmen mit. Dabei wurden die modernen Kopfstellen jeweils mit einem DVB-C-HD-Receiver, einer entsprechenden Kabel- Smartcard und einem HD ready-Fernseher ohne ein dazwischen liegendes Kabelnetz verbunden.
 
Auch Kabelkunden können sich somit wohl schon bald auf brillantes Fernsehvergnügen freuen. Erste TV-Kabelnetzbetreiber der Anga sollen bereits mit dem Abonnement-Sender Premiere einen langfristigen Vertrag über die Einspeisung von HD-Programmen unterzeichnet haben.

Darüber hinaus hat die Vermarktungsorganisation DNMG (Deutsche Netzmarketing Gesellschaft) für rund 140 Unternehmen der Branche und einer Reichweite von drei Mio. Haushalten eine Einspeisevereinbarung mit Premiere getroffen. Von der Premiere HD Bildqualität und der Leistungsfähigkeit der Kopfstellentechnik können sich Besucher auf der Anga Cable in Köln (30. Mai bis 1. Juni 2006) an den Ständen der genannten ZVEI Satellit- und Kabel-Unternehmen überzeugen. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert