History: Als das Kabel modernisiert wurde

0
31
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem langwierigen Verkauf der neun Kabelregionen durch die Deutsche Telekom AG, begann die Privatisierung und Modernisierung auf dem deutschen Kabelmarkt. Ein Lichtblick zeichnete sich am Kabelhorizont ab, doch bald schon schoben sich düstere Wolken vor die Sonne…

Anzeige

Die US-amerikanische Callahan Associates International Inc. erwarb 2000 und 2001 zunächst die Kabel-Regionalgesellschaft Nordrhein-Westfalen und dann auch die Region Kabel-Badenwürttemberg. Mit großen Schritten sollte die Modernisierung des Kabels nun vorangehen – ein multimediales Kabel war das Ziel. Das Zauberwort “Triple Play”, bestehend aus Telefonie, digitalem Fernsehen und super schnellem Internet, war aus dem Wortschatz nicht mehr weg zu denken.

Die Region Hessen wurde im Jahr 2000 an den britischen Kabelnetzbetreiber NTL verkauft und firmierte alsbald unter dem Namen Iesy. Doch wie ging es nun mit der Modernisierung voran, was hat es mit den düsteren Wolken auf sich und was passierte mit den übrigen sechs Kabelregionen? Diese und andere Fragen beantwortet die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
Inhalt Ausgabe 10[fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert